Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der WIFI Tirol Webseite einverstanden sind.
Weitere Informationen: Datenschutzerklärung/Cookie-Richtlinie
  •   WIFI-Kursangebot  
  •  
  •  
  •   Merkliste  

    Merklisten-Funktion nicht freigeschalten!
    Um die Merkliste verwenden zu können,
    müssen Sie sich registrieren/einloggen.

  •  
  • 0 Warenkorb  

    Hinweis: Sie haben noch keine Kurse zur Buchung vorgemerkt!

Meisterprüfung - Befähigungsprüfung

Die Qualifizierung zum/zur Meister/in im Handwerk bzw. die Ablegung der Befähigungsprüfung ist nach wie vor die bedeutendste Form der beruflichen Weiterbildung und des beruflichen Aufstieges. Die Meister- oder Befähigungsprüfung bleibt Voraussetzung zur Führung und Leitung eines Betriebes.

Neben dem Einstieg in die berufliche Selbstständigkeit qualifizieren Sie sich dadurch für die Übernahme von Führungspositionen im Unternehmen. Das WIFI Tirol bietet unter den Qualitätsmerkmalen Perfektion, Innovation und Qualifikation Vorbereitungskurse an, die helfen, die in den letzten Jahren gestiegenen Anforderungen an Führungskräfte zu erfüllen. Diese Vorbereitungskurse vermitteln neben der fachlichen Weiterbildung auch neue Formen des persönlichen und fachlichen Lernens. Vom Vorbereitungskurs zur Meister- oder Befähigungsprüfung bis hin zum selbstständigen Unternehmersein ist es oft ein harter und mühevoller Weg. Das WIFI Tirol und die Prüfungsstelle der Wirtschaftskammer Tirol sind Partner aller, die diesen Weg nicht scheuen und damit zu den Leistungsträgern der heimischen Wirtschaft werden.

Mit der Gewerberechtsnovelle 2002 wurde eine einheitliche Liste aller Handwerke und sonstigen reglementierten Gewerbe geschaffen, für die es Gewerbezugangsvoraussetzungen gibt. Bei den meisten dieser Gewerbe ist die Meisterprüfung oder die Befähigungsprüfung als eine Variante des Gewerbezugangs vorgesehen. Bei einigen Gewerben sind allerdings zusätzlich zur Meister- oder Befähigungsprüfung weitere Zugangsvoraussetzungen vor der Gewerbeanmeldung zu erfüllen.

Meisterprüfung
Mit der Gewerberechtsnovelle 2002 wurde das modulare Prüfungssystem eingeführt. Die Meisterprüfungen bestehen damit aus fünf Modulen.

Die Module 1 und 2 gliedern sich in einen Teil A und B. Der Teil A entfällt bei abgelegter Lehrabschlussprüfung. Weitere Entfallmöglichkeiten und die Inhalte der Meisterprüfungen sind in den jeweiligen Prüfungsordnungen festgelegt.

Befähigungsprüfung
Auch die Befähigungsprüfungen bestehen aus mehreren Modulen (je nach Befähigungsprüfung zwischen zwei und fünf Module). Dieser modulare Aufbau sowie die Entfallmöglichkeiten und die Inhalte der Befähigungsprüfungen sind in den jeweiligen Prüfungsordnungen festgelegt.

Die Prüfungsordnungen und die Gewerbezugangsverordnungen der Meister- und Befähigungsprüfungen sind auf der Internetseite der Prüfungsstelle unter www.tirol-pruefung.at abrufbar.
Für jedes abgelegte Modul erhalten Sie ein Modulprüfungszeugnis. Nach positiver Ablegung aller Module (oder deren Ersatz) stellt die Meisterprüfungsstelle das Meister- bzw. Befähigungsprüfungszeugnis aus.

Modul 4 Ausbilderprüfung
Die Ausbilderprüfung ist ein Modul aller Meisterprüfungen und auch ein Modul einiger Befähigungsprüfungen. Sie vermittelt das pädagogische und rechtliche Basiswissen für die Lehrlingsausbildung. Eine eigene Verordnung regelt, welche anderen Ausbildungen (z. B. die erfolgreich abgelegte Unternehmerprüfung) die Ausbilderprüfung ersetzen. Über diese Ersatzmöglichkeiten informieren Sie gerne auch die Mitarbeiter der Meisterprüfungsstelle.
Eine weitere Möglichkeit zur Berechtigung zum Lehrlinge ausbilden ist das WIFI Ausbildertraining (Meisterprüfung Modul 4).

Modul 5 Unternehmerprüfung
Die WIFI Ausbildung Unternehmertraining (Meisterprüfung Modul 5)  vermittelt das Basiswissen, das für eine erfolgreiche kaufmännische Unternehmensführung vorausgesetzt wird. Die einmal abgelegte Unternehmerprüfung ist bei allen Meister- oder Befähigungsprüfungen anzurechnen. Einige andere Ausbildungen ersetzen die Unternehmerprüfung. Diese Ersatzausbildungen können Sie unter www.tirol-pruefung.at nachlesen. Achtung: Die erfolgreich bestandene Unternehmerprüfung ersetzt die Ausbilderprüfung.

Anmeldung
Die Anmeldung zu den Prüfungen erfolgt mit einem bei der Meisterprüfungsstelle erhältlichen Formular spätestens 6 Wochen vor dem Prüfungstermin. Dem Anmeldeformular sind die darauf angeführten Beilagen beizufügen. Wiederholer haben ihrer Anmeldung zur Wiederholungsprüfung lediglich die Mitteilung über die nicht bestandenen Prüfungsteile beizulegen. Bei Besuch eines Vorbereitungskurses werden die Kursbesucher zu Beginn des Kurses von den Mitarbeitern der Meisterprüfungsstelle über den Prüfungsaufbau und die Anmeldeformalitäten informiert.
Hinweis: Die Anmeldung zur Prüfung gilt nicht als Anmeldung zum Vorbereitungskurs bzw. gilt die Anmeldung zum Vorbereitungskurs nicht gleichzeitig automatisch als Anmeldung zur Prüfung.
Ansprechpartner für Ihre Anmeldung zur Meister- bzw. Befähigungsprüfung:   
Ingrid Kirchmair: t: 05 90 90 5-7312, e: ingrid.kirchmair@wktirol.at  

Prüfungsgebühren
Die Prüfungstaxe bei den Meisterprüfungen beträgt 347 Euro (für die Module 1 bis 3 – etwaige Materialkosten und Ähnliches werden extra verrechnet. Stand 2014). Die Prüfungstaxen der Befähigungsprüfungen sind je nach Prüfung unterschiedlich und sind unter www.tirol-pruefung.at nachzulesen (etwaige Materialkosten und Ähnliches werden extra verrechnet).

Information
Zu den Aufgaben der Prüfungsstelle zählt unter anderem auch die Beratung und Information der Prüfungskandidaten über Vorbereitungsmöglichkeiten und Beratung über den Entfall von Prüfungsteilen. Wenn Sie also vorhaben, eine Meister- oder Befähigungsprüfung abzulegen, wenden Sie sich bitte an die Prüfungsstelle der Wirtschaftskammer Tirol oder besuchen Sie uns auf unserer Homepage: www.tirol-pruefung.at. Hier erhalten Sie aktuelle Informationen über Meister-, Befähigungs-, Ausbilder- und Unternehmerprüfungen.

Und noch etwas: Alle schriftlichen und sonstigen Informationen können das persönliche Beratungsgespräch vor Beginn Ihrer Prüfung nicht ersetzen. Die Prüfungsstelle unterstützt Sie beim Weg zu Ihrer Meisterprüfung mit einer kostenlosen persönlichen Startberatung. Bei diesem Beratungsgespräch wird anhand Ihres bisherigen Ausbildungsweges Ihr persönlicher Prüfungsfahrplan festgelegt.

Informationen zu Fördermöglichkeiten finden Sie unter www.tirol.wifi.at/foerderungen

Für ein persönliches Beratungsgespräch bitten wir um Ihre telefonische Voranmeldung!
Ansprechpartner für Ihre Prüfungsberatung:
Hansjörg Steixner, Bereichsleiter Prüfungsstelle
t: 05 90 90 5-7316, e: hansjoerg.steixner@wktirol.at

Zum Seitenanfang scrollen