Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der WIFI Tirol Webseite einverstanden sind.
Weitere Informationen: Datenschutzerklärung/Cookie-Richtlinie
  •   WIFI-Kursangebot  
  •  
  •  
  •   Merkliste  

    Merklisten-Funktion nicht freigeschalten!
    Um die Merkliste verwenden zu können,
    müssen Sie sich registrieren/einloggen.

  •  
  • 0 Warenkorb  

    Hinweis: Sie haben noch keine Kurse zur Buchung vorgemerkt!

Six Sigma Ausbildungsreihe

Kursbuch BB Image

Beschreibung

In verschiedenen Modulen bis zum Black Belt – direkt vor Ort in Tirol

Der Ursprung von Six Sigma liegt wie bei vielen Management- und Qualitätsmanagementmethoden in Asien. Erste Ansätze von Six Sigma wurden um 1970 beim Schiffbau in Japan verwendet. Die heutige Form der Six-Sigma-Methodik wurde jedoch von Motorola in Amerika Mitte der 1980er Jahre entwickelt.

Großen Ruhm und globale Bekanntheit erlangte Six Sigma jedoch durch die Umsetzung im Konzern General Electric durch Jack Welch. Vor ihm hatte noch kein Unternehmen in dieser Dimension den Gedanken von Six Sigma präzise umgesetzt. Im Lauf der Zeit folgten immer mehr große Unternehmen in Übersee und später auch in Europa und Asien dem Vorbild von GE.

Schon damals wurden jedenfalls die ausgebildeten Projektleiter und Spezialisten in diesen Unternehmen in Anlehnung an Qualifikationen asiatischer Kampfsportarten Black Belt oder Master Black Belt genannt. Mit der Verwendung dieser Begriffe zur Beschreibung der Rollen und Verantwortungen soll der hohe Anspruch an Disziplin, Können und Präzision zum Ausdruck kommen, der von allen Beteiligten bei Six Sigma erwartet wird.

Folgende Rollen werden in der Six-Sigma-Philosophie unterschieden:

  • Yellow Belts: Mitarbeiter/innen in Projektteams
  • Green Belts: Leiten und koordinieren Projekte im eigenen Bereich
  • Black Belts: Als Projektmanager und Projektcoach tätig und agieren in bereichsübergreifenden Projekten
  • Master Black Belts: Senior-Projektmanager mit großer Erfahrung, die in großen bereichsübergreifenden und strategischen Projekten leitend oder unterstützend tätig sind. Weiters geben sie ihr Wissen in Form von Trainings weiter, begleiten und coachen Black- und Green-Belt-Projekte.
  • Champions: Tragen zentrale Budget- und Ressourcenverantwortung und sind die Auftraggeber der Six-Sigma-Projekte.

Im Laufe der Jahre fand Six Sigma weltweit große Verbreitung in vielen Unternehmen, bei gleichzeitiger Weiterentwicklung der Problemlösungsmethode zum heute üblichen Phasenvorgehen DMAIC (Define – Measure – Analyze – Improve – Control) in der gesamten Prozesslandschaft der anwendenden Firmen.
 Hinzu kamen die neuen Vorgehensweisen zur Entwicklung oder zum Re-Design von Prozessen oder Produkten, zusammengefasst Design-for-Six-Sigma (DFSS) genannt.

Von Anfang an standen Ziele wie Kundenzufriedenheit durch Qualität und Zuverlässigkeit sowie Rentabilität durch hohe Prozessqualität und geringe Kosten im Vordergrund. Jedes Projekt wird anhand der Erfüllung klarer und messbarer Ziele bewertet und erhält somit hohe Management-Unterstützung und Aufmerksamkeit.

Im WIFI Tirol wird es erstmals möglich sein, sich bis hin zum Six Sigma Black Belt zu qualifizieren. Nutzen Sie diese neue Ausbildungschance in Westösterreich und profitieren Sie von erfahrenen Master Black Belts als Trainer. Zusätzlich können Sie für die Stufen Green und Black Belt eine Zertifizierungsprüfung ablegen und erhalten im Anschluss daran Ihr persönliches Personenzertifikat zum jeweiligen Level.

Den optimalen Start in die Ausbildungsreihe bildet der kostenlose Informationsabend und das Einstiegsseminar Yellow Belt!


Sie haben Fragen?

Kursbuch Kontakt
Klaus HundsbichlerTelefon: 05 90 90 5-7233Fax: 05 90 90 5-57233
Zum Seitenanfang scrollen