Nachhaltigkeit Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

Als dynamischer Bildungsanbieter nehmen wir unsere Verantwortung zum Thema Nachhaltigkeit wahr und arbeiten stetig daran, diese in unserer Organisation zu verankern, zu leben und zu verbessern.

Unsere Definition der Nachhaltigkeit bezieht sich auf die sogenannten Sustainable Development Goals (SDGs). Diese 17 Ziele wurden von den Vereinten Nationen für einen nachhaltigen Planeten definiert und beschreiben sowohl die sozialen, ökologischen als auch die ökonomischen Säulen der Nachhaltigkeit.

Als Teil der Wirtschaftskammer Tirol sehen wir die „Nachhaltigkeit als Chance“ und setzen externe sowie interne Maßnahmen, um die Erfüllung der SDGs aktiv voranzutreiben. Auf dieser Seite können Sie geplante sowie bereits umgesetzte Projekte im WIFI Tirol verfolgen.

/images/photovoltaik.jpg
©diyanadimitrova - stock.adobe.com

Energie der Zukunft – Photovoltaik-Anlagen am WIFI

„Saubere und bezahlbare Energie“ – so lautet das 17. Sustainable Development Goal. Die Erfüllung dieses Zieles wird besonders durch die aktuellen Herausforderungen wie Fachkräftemangel, Ukraine-Krieg und hohe Inflation erschwert. Trotzdem wird stetig versucht, den Energieverbrauch im WIFI Tirol nachhaltig zu gestalten.

Schritt für Schritt zur nachhaltigen Energie
Die ersten Schritte haben wir bereits im Jahr 2015 mit der Installation der ersten Photovoltaik-Module auf dem Campus C (ca. 40 kWp) gesetzt. Im Jahr 2018 folgte die Installation einer weiteren Anlage auf dem Dach des Campus A (Leistung: ca. 99 kWp).
 
Um die Nachhaltigkeitsbestrebungen des WIFI Tirol weiter voranzutreiben und die CO2-Emissionen zu verringern, wurde ein Gesamtkonzept bei der Firma ehoch2 energy engineering in Auftrag gegeben, das evaluiert, welche Wand- und Dachflächen des WIFI Innsbruck grundsätzlich für die Anbringung von Photovoltaik-Modulen geeignet sind. Das Konzept zeigte auf, dass bei allen Gebäuden Potential zur Anbringung von PV-Modulen auf Dach- und Fassadenflächen besteht.

Im nächsten Schritt wurden die Dachflächen des Campus A, B, C und E ausgewählt, auf denen PV-Module angebracht werden sollen. Die ausgewählten Dachflächen umfassen eine Gesamtfläche von ca. 1.220m². Dafür werden rund EUR 300.000 investiert.

Die genaue Aufteilung der PV-Flächen:

  • Campus A: ca. 210m²
  • Campus B: ca. 295m²
  • Campus C: ca. 430m²
  • Campus E: ca. 288m²

Durch die neuen PV-Flächen soll ergänzend zu den bereits vorhandenen 139 kWp (Campus A: 99 kWp; Campus C: 40 kWp) zusätzlich eine Leistung von 208 kWp erschlossen werden. Dadurch wird die bisherige Leistung, die aktuell ca. 12% des benötigten Stroms für das WIFI Innsbruck liefert (Stand: 2021), mehr als verdoppelt werden und soll zukünftig rund 30% des Eigenstrombedarfs abdecken.
Die Veröffentlichung der Ausschreibungsunterlagen ist für Ende September 2022 geplant, so dass die Umsetzung in der ersten Jahreshälfte 2023 (voraussichtlich Ende 1. Quartal / Anfang 2. Quartal) erfolgen kann. Die weiteren im Konzept ausgewiesenen Flächen sollen dann nach und nach, z.B. im Zuge von anstehenden Fassadensanierungen, umgesetzt werden.

Auf der Überholspur – das WIFI Lastenrad

Im Juli 2022 wurde im WIFI Innsbruck ein Lastenrad mit E-Antrieb angeschafft, mit dessen Hilfe Besorgungen in und um Innsbruck nun auch ohne PKW erledigt werden können. In seiner 60 Liter fassenden Transportbox bietet das Lastenrad genug Platz, um kleine bis mittelgroße Besorgungen zu verstauen. Mit dem Lastenrad können Gegenstände bis zu 100 Kilogramm transportiert werden.

Das Lastenrad kann von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern genutzt werden. Der Schlüssel für das Rad wird am Kundenservice ausgegeben. Der praktische Alltagshelfer bringt Bewegung ins Leben der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, schafft Zeit an der frischen Luft, vermeidet Abgase und leistet so einen sinnvollen Beitrag zum Schutz der Umwelt. Gleichzeitig werden Verkehrstaus im Stadtverkehr vermieden und die Parkplatzsuche bleibt ebenfalls erspart.

In der WIFI Tiefgarage hat das Lastenrad einen geeigneten Stellplatz, auf dem es sicher und trocken geparkt und gleichzeitig geladen werden kann. Die integrierte Diebstahlsicherung sorgt dafür, dass jederzeit nachvollzogen werden kann, wo sich das Lastenrad befindet.


 

Lastenrad
© WIFI Tirol
/images/WIFIBienen.jpg

Kleine Helfer, große Wirkung – Bienen am WIFI Dach

Auf der WIFI-Dachterrasse kann man die fleißigsten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim Arbeiten beobachten: Die WIFI-Bienen. Seit 2019 stehen auf dem flachen Dach im südlichen Bereich des Campus C 4 Bienenstöcke, die von keinem geringeren als dem Obmann sowie Präsident des Österreichischen Imkerbundes und des Tiroler Imkerverbandes, Reinhard Hetzenauer, gepflegt werden.


Die Nähe zum Wald und die hohe Lage schaffen optimale Bedingungen für diese wichtigen Lebewesen, welche bis zu 30.000 Blüten täglich bestäuben und somit einen unverzichtbaren Beitrag für die Fortpflanzung der Pflanzen leisten.