Allgemeine Antennentechnik inklusive digitaler Satellitenanlagen
12
Allgemeine Antennentechnik inklusive digitaler Satellitenanlagen

Erfahren Sie alles Wissenswerte zum Thema Antennentechnik und digitale Satellitenanlagen und erlangen Sie das Audio- und Videoelektronikgewerbes, eingeschränkt auf den Antennenbau.

Derzeit steht kein buchbarer Termin zur Verfügung

Wir informieren Sie gerne, sobald ein neuer Kurstermin angeboten wird. Um die Erinnerungsfunktion nutzen zu können, loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

19.03.2018 - 20.03.2018 Tageskurs
WIFI Innsbruck Campus
230,00 EUR

Mo, 09.00-17.00, Di, 08.30-12.00
Kursdauer: 12 (Stunden)
Stundenplan

Egger-Lienz-Straße 116
6020 Innsbruck

Kursnummer: 52387017

Allgemeine Antennentechnik inklusive digitaler Satellitenanlagen

Dieser Kurs behandelt die Berechnung, den Aufbau und die messtechnische Überprüfung von Antennenanlagen. Die Teilnehmer/innen erhalten einen Einblick in die digitalen und analogen Übertragungstechniken der CATV- und SAT-Empfangssysteme. Anhand praktischer Beispiele und praxisnaher Systemaufbauten erfahren Sie Wesentliches über den Aufbau und den Betrieb multimedialer Kommunikationssysteme.

Der Kurs ist die Voraussetzung zur Erlangung des Audio- und Videoelektronikgewerbes, eingeschränkt auf den Antennenbau (gilt nur für Elektriker, die die Gewerbeberechtigung besitzen).



Zielgruppe

  • Techniker aus dem Bereich Fernseh- und Videotechnik
  • CATV-Techniker
  • Elektroinstallateure

Sie können bares Geld sparen: Reichen Sie einfach Ihre berufliche Weiterbildung beim zuständigen Finanzamt über Ihre Arbeitnehmerveranlagung / Einkommensteuererklärung ein.

Diese Schulung ist auch als individuelles Firmentraining (FIT) durchführbar.
WIFI Inhouse Trainings sind maßgeschneiderter Wissenstransfer für Unternehmen.

Bei uns ist alles passgenau: Wer, Was, Wie, Wo, Wann – die Firmenschulung ist punktgenau auf die Kundenwünsche abgestimmt.

Bei Fragen oder Interesse an einem Training, Coaching oder Workshop kontaktieren Sie uns hier.

Letzte Änderung: 22.08.2017