Lehrgang CE-Produktkoordinator Lehrgang CE-Produktkoordinator
Lehrgang CE-Produktkoordinator
6

Als CE-Produktkoordinator/in sorgen Sie dafür, dass die Produkte in Ihrem Unternehmen entsprechend den CE-Richtlinien entwickelt, produziert oder in Umlauf gebracht werden. Außerdem nehmen Sie die CE-Kennzeichnung vor. Mit Ihrem Know-how zur CE-Zertifizierung reduzieren Sie das Produkthaftungsrisiko und erhöhen die Produktsicherheit. Außerdem sind Sie der Experte im Unternehmen für das CE-Konformitätsverfahren.

Anrufen
1 Kurstermin
03.05.2019 - 29.05.2019 Tageskurs
WIFI Innsbruck Campus
Verfügbar
1.090,00 EUR
Ansicht erweitern

Fr, 18.00-22.00, Sa, 08.00-16.30, Mi, 08.00-16.30
28 LE Präsenz, 16 LE Selbststudium
Kursdauer: 44 Stunden
Stundenplan

Egger-Lienz-Straße 116
6020 Innsbruck

Kursnummer: 56400018

Lehrgang CE-Produktkoordinator/in

Beauftragte/r für technische Dokumentation und Rechtssicherheit nach den diversen EU-Richtlinien

Das CE-Kennzeichen ist für Produkte der „Schlüssel zum europäischen Markt“. Mit der CE-Kennzeichnung dokumentieren die Hersteller oder In-Verkehr-Bringer von Produkten, dass ihre Waren den einschlägigen europäischen Richtlinien zur Produktsicherheit entsprechen und dass die Produkte dem vorgeschriebenen Konformitätsbewertungsverfahren unterzogen wurden. 

CE-Kennzeichen weisen aus, dass Unternehmen ihre Produkte gesetzeskonform zur Marktreife bringen. Damit ein Produkt in Umlauf gebracht werden darf, müssen diese Regelungen berücksichtigt werden.

Als CE-Produktkoordinator sorgen Sie für die gesetzeskonforme Kennzeichnung von Produkten

Die CE-Zertifizierung ist Voraussetzung dafür, dass Produkte in den EU- und EFTA-Staaten (mit Ausnahme der Schweiz) in Umlauf gebracht werden dürfen. Als CE-Produktkoordinator kennen Sie alle Schritte, die gesetzt werden müssen, um das CE-Kennzeichen anbringen zu dürfen. Dadurch sorgen Sie für die gesetzeskonforme Entwicklungs-, Produktions- und Distributionsprozesse in Ihrem Unternehmen. 

Das Verfahren zur CE-Kennzeichnung läuft im Groben folgendermaßen ab:
  • Hersteller oder Importeure technischer Geräte prüfen eigenverantwortlich, ob ihre Produkte unter die Kennzeichnungspflicht fallen und welche EU-Richtlinien anzuwenden sind.
  • Der CE-Produktkoordinator stellt fest, ob das jeweilige Produkt allen gesetzlichen Anforderungen entspricht.
  • Der Hersteller bzw. Importeur erstellt eine EU-Konformitätserklärung und bringt das CE-Kennzeichen am Produkt an.
  • Falls dies in den Richtlinien gefordert wird, muss eine „Benannte Stelle“ zwischengeschaltet werden.

Mit der Ausbildung zum CE-Produktkoordinator am WIFI Tirol erlangen Sie die Kompetenzen, dass Produkte in Ihrem Unternehmen gesetzeskonform in Umlauf gebracht werden. Sie lernen alle Schritte kennen, die notwendig sind, um das CE-Konformitätszeichen anzubringen. Damit schaffen Sie Rechtssicherheit hinsichtlich Produkthaftung und Produktsicherheit. Außerdem optimieren Sie die technische Dokumentation.

Der Lehrgang CE-Produktkoordinator besteht aus drei Modulen: 

Modul 1: Grundlagen und rechtliche Anforderungen
  • Rechtsgrundlagen
  • Europäische Sicherheitsphilosophie
  • EU-Richtlinien und -Verordnungen
  • Produkthaftung
  • Produktsicherheit
  • Vertragsrecht und Pflichtenhefte
  •  Zulassungsvoraussetzungen
  • Normen
  • Produktkonformität

Modul 2: technische Dokumentation
  • Dokumentationsplanung
  • Risikobeurteilung
  • Sicherheits- und Warnhinweise
  • Instruktionspflicht
  • Strukturierung der internen und externen technischen Dokumentation
  • Dokumentation im Produktlebenszyklus
  • Betriebsanleitung

Modul 3: Projekt- und Wissensmanagement
  • Grundlagen des Projektmanagements
  • Kommunikationstechniken
  • Prüfstellen und Überwachungsbehörden
  • Qualitätsmanagement
  • Ablauf der CE-Kennzeichnung
  • Zulieferdokumentation
  • Prüfzertifikate

Im Lehrgang arbeiten Sie an einer Projektarbeit, die für Ihr Unternehmen Relevanz besitzt. Zum Ende der Ausbildung können Sie sich durch die unabhängige WIFI-Zertifizierungsstelle zur/zum Produktkoordinator/in zertifizieren lassen. Die Projektarbeit, die Sie im Lehrgang zum CE-Produktkoordinator erstellt haben, ist Teil der Zertifizierungs-Prüfung. Zur Zertifizierung werden nur Personen mit entsprechender Kompetenz zugelassen. 

Zielgruppe

Die Ausbildung richtet sich vor allem an technische Leiter/innen, Geschäftsführer/innen, Konstrukteure und Konstrukteurinnen, Entwickler/innen, technische Redakteure und Redakteurinnen, Qualitäts- und CE-Verantwortliche, Sicherheitsfachkräfte, Produktmanager/innen und Personen mit Interesse am Thema der CE-Produktkoordination.

Wer ist für die Anbringung eines CE-Kennzeichens verantwortlich?

Für die Anbringung des CE-Kennzeichens ist der Hersteller oder In-Verkehr-Bringer eines Produktes zuständig. Das Kennzeichen ist eigenverantwortlich von diesen anzubringen.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit ein CE-Kennzeichen angebracht werden darf?

Damit ein Produkt mit dem CE-Kennzeichen versehen werden kann, muss es ein sogenanntes Konformitätsbewertungsverfahren durchlaufen. Dazu ist für jedes Produkt zu ermitteln, welche Richtlinien und Verordnungen berücksichtigt werden müssen. Nun ist das entsprechende Konformitätsbewertungsverfahren anzuwenden. Dieses definiert die Anforderungen an das Produkt und die zu treffenden Maßnahmen im Entwicklungs- und Herstellungsprozess.

Ist die Anbringung eines CE-Kennzeichens freiwillig oder verpflichtend?

Jeder Hersteller, Importeuer oder Händler muss verpflichtend prüfen, ob eine Kennzeichnungspflicht besteht. Falls ja, ist das CE-Kennzeichen anzubringen.

Dieses Kursangebot entspricht den Förderkriterien Bildungsgeld update des Landes Tirol. Bitte prüfen Sie selbst, ob Sie persönlich die Voraussetzungen erfüllen.

Sie können bares Geld sparen: Reichen Sie einfach Ihre berufliche Weiterbildung beim zuständigen Finanzamt über Ihre Arbeitnehmerveranlagung / Einkommensteuererklärung ein.

Letzte Änderung: 19.02.2019