Ausbildung zum Gefahrgutbeauftragten - RID - Besonderer Teil Schiene
2
Ausbildung zum Gefahrgutbeauftragten - RID - Besonderer Teil Schiene

Sie bewegen gefährliche Güter über eine Schienenanbindung? Dann benötigen Sie zusätzlich zur Erstschulung für den allgemeinen Teil auch diesen Teil.

Anrufen
Derzeit steht kein buchbarer Termin zur Verfügung

Wir informieren Sie gerne, sobald ein neuer Kurstermin angeboten wird. Um die Erinnerungsfunktion nutzen zu können, loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

15.10.2018 - 16.10.2018 Wochenendkurs
WIFI Innsbruck Campus
275,00 EUR

Sa, 08.00-17.00, WH + Prüfung Do 25.10.2018, 08.00-17.00
Kursdauer: 10 Stunden
Stundenplan

Egger-Lienz-Straße 116
6020 Innsbruck

Kursnummer: 57926018

Ausbildung zum Gefahrgutbeauftragten - RID - Besonderer Teil Schiene

Gemäß § 11 des Gefahrgutbeförderungsgesetzes (GGBG) haben Unternehmen, deren Tätigkeiten die Beförderung gefährlicher Güter auf der Schiene oder das mit der Beförderung zusammenhängende Befüllen und Verpacken sowie Be- oder Entladen umfassen, eine/n (oder mehrere) Gefahrgutbeauftragte/n zu benennen. Diese Ausbildung berechtigt zur Funktion des Gefahrgutbeauftragten. Im Abstand von 5 Jahren muss diese Berechtigung durch eine Schulung und eine Prüfung erneuert werden. Diese Auffrischung können Sie ebenfalls im Rahmen dieser Ausbildung absolvieren.

Zu den Aufgaben eines Gefahrgutbeauftragten zählen insbesondere die Überwachung der Einhaltung der Vorschriften für die Beförderung gefährlicher Güter, Beratung des Unternehmens in Bezug auf gefährliche Güter, Schulung der Arbeitnehmer und Durchführung von Sofortmaßnahmen bei etwaigen Unfällen oder Zwischenfällen.

Inhalte:

  • Aufbau und Geltungsbereich des RID
  • Klasseneinteilung
  • Verladebestimmungen
  • Vorschriften und Gefahrzettel
  • Beförderungsarten
  • Huckepackverkehr
  • Binnenverkehr
  • Internationaler Verkehr
  • SAT-Verkehr
  • Ausnahmen vom RID

Die Gefahrgut-Handbücher werden für die Dauer des Kurses leihweise zur Verfügung gestellt.  

Hinweis: 100%ige Anwesenheitspflicht!

Sie können bares Geld sparen: Reichen Sie einfach Ihre berufliche Weiterbildung beim zuständigen Finanzamt über Ihre Arbeitnehmerveranlagung / Einkommensteuererklärung ein.

Diese Schulung ist auch als individuelles Firmentraining (FIT) durchführbar.
WIFI Inhouse Trainings sind maßgeschneiderter Wissenstransfer für Unternehmen.

Bei uns ist alles passgenau: Wer, Was, Wie, Wo, Wann – die Firmenschulung ist punktgenau auf die Kundenwünsche abgestimmt.

Bei Fragen oder Interesse an einem Training, Coaching oder Workshop kontaktieren Sie uns hier.

Letzte Änderung: 28.02.2018