Schulung COVID-19-Beauftragter - Online Schulung Schulung COVID-19-Beauftragter - Online Schulung
Schulung COVID-19-Beauftragter - Online Schulung
32

Wichtige Kenntnisse, für die nach der aktuellen COVID-19-Lockerungsverordnung vorgeschriebenen COVID-19-Beauftragten. Diese Schulung wird auch in einer Präsenz-Variante angeboten.

Anrufen
3 Kurstermine
10.11.2020 - 11.11.2020 Abendkurs
ONLINE-Kurs
Verfügbar
230,00 EUR
Ansicht erweitern

Di, Do, 18.00-21.00
Live Online Kurs
Kursdauer: 6 Lehreinheiten
Stundenplan



Kursnummer: 85353900

Mo, Di, 09.00-12.00
Live Online Kurs
Kursdauer: 6 Lehreinheiten
Stundenplan



Kursnummer: 85353060

Mi, Do, 14.00-17.00
Live Online Kurs
Kursdauer: 6 Lehreinheiten
Stundenplan



Kursnummer: 85353080
13.07.2020 - 14.07.2020 Abendkurs
ONLINE-Kurs
230,00 EUR

Mo, Di, 17.00-20.00
Live Online Kurs
Kursdauer: 6 Lehreinheiten
Stundenplan



Kursnummer: 85353010

Mo, Di, 14.00-17.00
Live Online Kurs
Kursdauer: 6 Lehreinheiten
Stundenplan



Kursnummer: 85353020

Di, Do, 14.00-17.00
Live Online Kurs
Kursdauer: 6 Lehreinheiten
Stundenplan



Kursnummer: 85353030

Fr. 13.00 - 16.00, Mo 9.00-12.00
Live Online Kurs
Kursdauer: 6 Lehreinheiten
Stundenplan



Kursnummer: 85353070

Mo, Mi 14.00-17.00
Live Online Kurs
Kursdauer: 6 Lehreinheiten
Stundenplan



Kursnummer: 85353050

Online: COVID 19 Beauftragten Kurs


Die aktuelle COVID-19-Lockerungsverordnung schreibt für Veranstaltungen mit mehr als 50 Besuchern die Bestellung eines COVID-19-Beauftragten vor. Zu seinen Aufgaben gehört die Umsetzung des COVID-19-Präventionskonzepts und er ist Ansprechperson für Fragen bezüglich der Sicherheits- und Hygienemaßnahmen.

Diese Schulung vermittelt die hierzu notwendigen Grundkenntnisse.

Inhalte:

  • Grundlagen der Infektiologie, Übertragungswege von SARSCoV-2
  • COVID-19 Maßnahmengesetze und Lockerungsverordnungen
  • Veranstaltungsrecht
  • Haftungsfragen
  • Datenschutzrechtliche Aspekte des Contact Tracings
  • Abstandsregeln und Crowd Management
  • Hygienekonzepte
  • Wichtige Informationsquellen
  • Am konkreten Anwendungsfall orientierte Ansätze zur Erstellung eines Covid-19 Präventionskonzeptes
  • Best practice Beispiele und Checklisten

Nutzen:
Die Teilnehmenden werden befähigt, die Aufgaben des COVID-19-Beauftragten zu erfüllen, insbesondere das COVID-19-Präventionskonzept umzusetzen und kompetente/r AnsprechpartnerIn für Veranstalter, Besucher und Mitwirkende zu sein.
Die Teilnehmenden qualifizieren sich damit für eine verantwortungsvolle Position, die während der aktuellen Corona-Pandemie für viele Betriebe im Veranstaltungs- und Messebereich gesetzlich vorgeschrieben ist.


Vortragende:
  • Dipl. Jur. Florian Hulde, Rechtsanwalt (WIFI Rechtsexperte)
  • Unternehmensberater Bernhard-Stefan Müller (WKO Sicherheitsexperte, Fachgruppenobmann)

Update 23.09.2020: Der für eine Veranstaltung Verantwortlich hat bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit über 50 Personen und bei Veranstaltungen im Freien mit über 100 Personen einen COVID-19-Beauftragten zu bestellen und ein COVID-19-Präventionskonzept auszuarbeiten und dieses umzusetzten. (§10 Abs. 5 MV)

Live Online Kurs

Die Lerninhalte werden von der TrainerIn in der Gruppe zu festen Terminen laut Stundenplan erarbeitet.
Eine aktive Teilnahme und Kommunikation sind zu jedem Zeitpunkt möglich.

Die Teilnehmer erhalten vor dem ersten Live-Online Termin ein Lernvideo zum Thema "Grundlagen der Infektiologie, Übertragungswege von SARSCoV-2".

  • Eventmanager
  • Wedding Planner
  • Kulturschaffende, Kulturmanager
  • Theater
  • Museen
  • Cateringfirmen
  • Tourismusverbände
  • Firmen, die eine Kantine haben
  • Gemeinden
  • Ortsbäuerinnen
  • Freizeitbetriebe
  • Bewacher und Sicherheitsfachkräfte

 

  • Die Teilnehmenden werden befähigt, die Aufgaben des COVID-19-Beauftragten zu erfüllen, insbesondere das COVID-19-Präventionskonzept umzusetzen und kompetente/r AnsprechpartnerIn für Veranstalter, Besucher und Mitwirkende zu sein.
  • Die Teilnehmenden qualifizieren sich damit für eine verantwortungsvolle Position, die während der aktuellen Corona-Pandemie für viele Betriebe im Veranstaltungs- und Messebereich gesetzlich vorgeschrieben ist.

Sie können bares Geld sparen: Reichen Sie einfach Ihre berufliche Weiterbildung beim zuständigen Finanzamt über Ihre Arbeitnehmerveranlagung / Einkommensteuererklärung ein.

Diese Schulung ist auch als individuelles Firmentraining (FIT) durchführbar.
WIFI Inhouse Trainings sind maßgeschneiderter Wissenstransfer für Unternehmen.

Bei uns ist alles passgenau: Wer, Was, Wie, Wo, Wann – die Firmenschulung ist punktgenau auf die Kundenwünsche abgestimmt.

Bei Fragen oder Interesse an einem Training, Coaching oder Workshop kontaktieren Sie uns hier.

Letzte Änderung: 23.09.2020