https://www.tirol.wifi.at/74690x

Sie möchten auf dem zweiten Bildungsweg Ihren Lehrabschluss als Versicherungskaufmann/-frau machen? Sie haben bereits Erfahrungen in der Versicherungsbranche gesammelt oder möchten neu in die Welt der Versicherungen eintauchen? Die Fachausbildung zum Versicherungskaufmann bzw. zur Versicherungskauffrau am WIFI Tirol ist Ihre Chance.



Mit LAP auf dem 2. Bildungsweg

Gut ausgebildete Mitarbeiter/innen sind in der Versicherungsbranche unverzichtbar. Wenn Sie planen, in der Versicherungsbranche zu arbeiten, benötigen Sie sowohl fachliche als auch soziale Kompetenzen. Der Lehrgang am WIFI Tirol schult beides. Die Trainer/innen am WIFI Tirol kommen aus der Praxis und unterrichten praxisrelevante Inhalte, mit denen die betriebliche Praxis optimal ergänzt und unterstützt werden kann. 

Im Rahmen der Fachausbildung Versicherungskaufmann erwerben Sie Kenntnisse über die rechtlichen Grundlagen der Versicherungsbranche. Sie werden in der Versicherungskunde geschult und erfahren, welche verschiedenen Berufssparten und sogenannten Versicherungsprodukte es gibt.

Außerdem erfahren Sie alles, was Sie über die Haftung für Versicherungsmittler wissen müssen. Des Weiteren wird Ihnen praktisch und theoretisch vermittelt, wie Sie Kundinnen und Kunden zur allgemeinen Zufriedenheit beraten können und wie die geschäftliche Korrespondenz gestaltet werden kann.
 
Selbstverständlich befassen Sie sich auch mit organisatorischen Fragen, die ebenfalls Teil der Ausbildung sind, und den Grundlagen des kaufmännischen Rechnens und der Buchhaltung.

Inhalte im Überblick: 

  • Rechtliche Grundlagen
  • Versicherungskunde 
  • Kenntnisse über verschiedene Berufssparten 
  • Haftung des Versicherungsvermittlers 
  • Kundenberatung und Korrespondenz 
  • Wirtschaftskunde und Organisation 
  • Kaufmännisches Rechnen und Buchhaltung

Voraussetzungen

Für den Fachlehrgang Versicherungskaufmann/-frau gibt es keine Zulassungsbeschränkungen. 

Zielgruppe

Wer in der Versicherungsbranche arbeiten möchte, sollte ein ganz spezielles Anforderungsprofil erfüllen. Dazu gehören mathematische Fähigkeiten, Organisationstalent, das es Ihnen ermöglicht, jederzeit den Überblick zu behalten, und ein freundliches und offenes Wesen sowie der Wille zum selbstständigen Arbeiten. 

Der Kurs eignet sich für Mitarbeiter/innen in Versicherungsmaklerbüros ebenso wie für alle, die in der Versicherungsbranche arbeiten wollen. 

Angelika Gumhalter, Lehrgangsleiterin Fachausbildung Versicherungskaufmann
Fundiertes Fachwissen und durchdachtes, selbstbewusstes Handeln sind für die Versicherungsbranche unverzichtbar. Diese Qualität kann nur bieten, wer "das Kleingedruckte" versteht und weiß, wovon er spricht.
Angelika Gumhalter, Lehrgangsleiterin Fachausbildung Versicherungskaufmann

Wie geht es nach der Fachausbildung Versicherungskaufmann weiter? 

Haben Sie den Kurs einmal abgeschlossen, sind Sie Ihrem Traumberuf bereits ein ganzes Stück nähergekommen. Der LAP-Vorbereitungskurs ist der nächste Schritt in Richtung Lehrabschlussprüfung. Mit einer absolvierten Lehrabschlussprüfung in der Tasche haben Sie dann die Möglichkeit, in Betrieben der Versicherungswirtschaft zu arbeiten. 

Ihr Aufgabenprofil kann dabei äußerst unterschiedlich aussehen. Sie können sowohl im Innen- als auch im Außendienst eingesetzt werden. Dabei kommen Ihnen Aufgaben in der Verwaltung, der Organisation und im Rechnungswesen, aber auch bei der Beratung und Anwerbung von Kundinnen und Kunden oder in der Schadensabwicklung zu. 

Welche Tätigkeiten in Zukunft überwiegend Ihren Alltag füllen könnten, ist abhängig von den Versicherungsprodukten, für die Ihr Unternehmen steht. Dazu zählen beispielsweise: 
  • Haftpflichtversicherung 
  • Hausratversicherung 
  • Kfz-Versicherung 
  • Gebäudeversicherung 
  • Unfallversicherung 

Für welche Bereiche kann ich mir meine Lehrabschlussprüfung anrechnen lassen? 

Ihre Lehrabschlussprüfung qualifiziert Sie natürlich in allererster Linie für den Lehrberuf des Versicherungskaufmanns bzw. der Versicherungskauffrau. Die Ausbildung ersetzt zudem das Modul 5 der Unternehmerprüfung. Streben Sie eine Weiterbildung zum Versicherungsmakler an, können Sie sich zudem den Bereich Versicherungskunde anrechnen lassen. 

Was unterscheidet den Versicherungskaufmann/die Versicherungskauffrau vom Versicherungsmakler?

Obwohl die Berufsbezeichnungen ähnlich klingen, unterscheiden sie sich doch in ihren Grundzügen voneinander. Versicherungskaufmann/-frau ist ein Lehrberuf, der die Ausbildung in einem Unternehmen, eine schulische Zusatzqualifikation sowie eine erfolgreich abgeschlossene Lehrabschlussprüfung voraussetzt. 

Möchten Sie sich darüber hinaus weiterbilden, haben Sie die Möglichkeit, die Befähigungsprüfung im Gewerbe der Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten abzulegen. So erweitern Sie die Bandbreite Ihrer Aufgaben und vertiefen Ihr Wissen im Versicherungswesen und können sich selbständig machen. 

Welche Aufgaben hat ein Versicherungskaufmann/eine Versicherungskauffrau? 

Als Versicherungskaufmann/-frau sind Sie im Allgemeinen in der Versicherungswirtschaft tätig. Im Speziellen können dies verschiedene Aufgaben sein. So betreuen Sie als Versicherungskaufmann/Versicherungskauffrau Ihre Kundinnen und Kunden und sind auch für die Verwaltung von Daten zuständig. Zudem haben Sie Aufgaben im Rechnungswesen zu erledigen und arbeiten in allen Ihren Tätigkeiten überwiegend mit der Unterstützung von EDV-Programmen.

Wann und wo finden die Kurse statt? 

Wer auf dem zweiten Bildungsweg die Lehrabschlussprüfung nachholt, dem kommt normalerweise ein berufsbegleitender Kurs sehr entgegen. Der Lehrgang Versicherungskaufmann findet freitags am Campus des WIFI Innsbruck statt. 

Was sind die Kursziele? 

Dieses Kursangebot vermittelt Ihnen alle relevanten Lerninhalte für die Lehrabschlussprüfung Versicherungskaufmann/-frau und damit auch alles, was Sie für den Berufsalltag wirklich wissen müssen. Von Ihnen wird hohe fachliche und soziale Kompetenz zur Ausübung dieses spannenden und abwechslungsreichen Berufs gefordert – unser Ziel ist, Sie auf dem Weg dahin zu unterstützen und zu schulen. 

Wie sieht die Lehrabschlussprüfung aus? 

Die Lehrabschlussprüfung gliedert sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil. Im theoretischen Teil werden Ihre Kenntnisse in puncto kaufmännischen Rechnen, Rechnungswesen und Buchführung abgeprüft. Außerdem stellen Sie Ihr Wissen in den Bereichen Wirtschaftskunde, Betriebsorganisation und Verwaltung unter Beweis.

Der praktische Teil dreht sich um die Bereiche Büro, Kommunikation und Organisation. Sie beschäftigen sich zudem mit einem Geschäftsfall und stellen sich einem Fachgespräch. Der praktische Teil enthält schriftliche und mündliche Elemente. 

Dieses Kursangebot entspricht den Förderkriterien Bildungsgeld update des Landes Tirol. Bitte prüfen Sie selbst, ob Sie persönlich die Voraussetzungen erfüllen.

Für diese Veranstaltung können Sie die AK-Zukunftsaktie beantragen. Informieren Sie sich jetzt über Voraussetzungen und Rahmenbedingungen der Arbeiterkammer und profitieren Sie persönlich und finanziell durch Höherqualifizierung.

Sie können bares Geld sparen: Reichen Sie einfach Ihre berufliche Weiterbildung beim zuständigen Finanzamt über Ihre Arbeitnehmerveranlagung / Einkommensteuererklärung ein.

Diese Schulung ist auch als individuelles Firmentraining (FIT) durchführbar.
WIFI Inhouse Trainings sind maßgeschneiderter Wissenstransfer für Unternehmen.

Bei uns ist alles passgenau: Wer, Was, Wie, Wo, Wann – die Firmenschulung ist punktgenau auf die Kundenwünsche abgestimmt.

Bei Fragen oder Interesse an einem Training, Coaching oder Workshop kontaktieren Sie uns hier.
27.09.2019 - 07.02.2020 Wochenendkurs
WIFI Innsbruck Campus
FIX-Starter
Warteliste
925,00 EUR
(exkl. Skripten)
Ansicht erweitern

Fr, 14.00-20.30
Kursdauer: 105 Stunden
Stundenplan

Egger-Lienz-Straße 116
6020 Innsbruck

Kursnummer: 74690019

Fr, 14.00-20.30
Kursdauer: 105 Stunden
Stundenplan

Egger-Lienz-Straße 116
6020 Innsbruck

Kursnummer: 74690029
Zeichenerklärung
FIX-Starter

Diese Veranstaltung startet fix und unabhängig vom Teilnehmerstand. Sie haben die volle Planungssicherheit! Weitere Infos zum Fixstarter.

Förderungen durch Bildungsgeld / Update möglich

Förderungen durch Bildungsgeld / Update möglich

Förderungen durch AK möglich

Förderungen durch AK möglich