Das Steuerrecht wird von vielen Unternehmen als kompliziert und sperrig empfunden. Mit dem neuen Format „Steuern im Bild“ bringt das WIFI Tirol relevante Steuer-Updates direkt zu den betroffenen Unternehmen – einfach erklärt, aber dennoch voller Kompetenz, dafür sorgt Steuerberater Prof. Dr. Klaus Hilber.

Anhebung der Kleinunternehmergrenze, Digitalsteuergesetz, EU-Meldepflichtgesetz, Abschaffung der Steuerbefreiung für Waren aus Drittländern, Senkung der Körperschaftssteuersätze usw. Das ist nur ein kleiner Teil der Änderungen im Steuerrecht, der 2020 auf die Tiroler Unternehmer zukommt.

In diesem Wust an Gesetzesänderungen ist es selbst für erfahrene Steuerberater eine Herausforderung, ständig auf dem Laufenden zu bleiben. „Jemand, der nicht tagtäglich mit der Materie konfrontiert ist, hat nahezu keine Chance, seinen Wissensstand up to date zu halten“, erklärt Dr. Klaus Hilber, Präsident der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer.

Wir beraten Unternehmer und Interessierte dahingehend, dass sie steueroptimal handeln können.

Prof. Dr. Klaus Hilber

Präsident der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer

In einem neuen Online-Format des WIFI Tirol wendet sich Dr. Hilber ab sofort an Tiroler Unternehmer und an alle Interessierte, um ihnen aktuelle Themen aus dem Steuerrecht näherzubringen.

„Der Schwerpunkt liegt natürlich auf Inhalten, welche den Betrieben unter den Nägeln brennen“, erläutert Dr. Klaus Hilber. Trotz der Komplexität des Steuerrechts werden diese kompakt und vor allem gut verständlich präsentiert. „Das Ziel besteht darin, die Unternehmer dahingehend zu beraten, dass sie steueroptimal handeln können“, so Dr. Hilber.

Steuerliche Themen umfassend verstehen

„Der Name dieser Steuerrechts-Information lautet Steuern im Bild, angelehnt an die allseits bekannte Nachrichtensendung“, berichtet Karin Klocker vom WIFI Tirol. In Einheiten von jeweils 15 bis 20 Minuten Länge werden die Abonnenten zu aktuellen Steuer-Themen informiert. Die Sendung wird als Video und als Podcast ausgestrahlt, rund 12 Mal pro Jahr wird gesendet. „Bei besonderen Themen, wie z.B. Steuerreformen, gibt es aber natürlich zusätzliche Sondersendungen“, erläutert Karin Klocker.

Steuern im Bild versetzt auch Laien in die Lage, steuerrechtliche Themen zu verstehen sowie Hintergrundinfos zu erfahren. Dadurch können diese ihre Betriebe so führen, wie es steuerlich am günstigsten ist. „Sonst oft als trocken empfundene Themen werden auf einmal lebendig, weil ihre Bedeutung im Geschäftsalltag klar wird“, erklärt Klaus Hilber.

„Steuern im Bild“ ist auf jeden Fall ein Gewinn für alle Unternehmer, die genaueren Einblick in alle Facetten ihres betriebswirtschaftlichen Erfolgs wünschen.

Prof. Dr. Klaus Hilber

Präsident der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer

Am Ende jeder Sendeeinheit steht ein wirtschaftlicher Ausblick. Dazu gehören Infos über volkswirtschaftliche Daten ebenso wie Konjunkturdaten, Zins-Infos, Arbeitslosenquote und Inflation. All das zusammen hilft Unternehmen, zielgerichteter zu agieren und besser zu planen. Und das Beste: Die erste Sendung kann komplett kostenlos konsumiert werden.