Brandschutz
1255

Brandschutz am WIFI Tirol

In unseren Kursen wird Ihnen das Wissen zum vorbeugenden Brandschutz vermittelt. Zudem lernen Sie bauliche, einrichtungstechnische und organisatorische Grundlagen, die Sie dabei unterstützen, für Sicherheit und Schutz zu sorgen.

Große Brandschäden im gewerblichen und industriellen Bereich verdeutlichen immer wieder, dass gezielte Maßnahmen zur Brandvorbeugung erforderlich sind, um Leben und Gesundheit zu schützen und den eigenen Betrieb vor Produktionsausfall und Kundenverlust abzusichern. Gesetzliche Bestimmungen (Gewerbeordnung BGBl. Nr. 50/1974 und 253/1976, Arbeitnehmerschutzgesetz BGBl. Nr. 450/1994, Arbeitsstättenverordnung BGBl. Nr. 368/1998, Tiroler Feuerpolizeiordnung LGBl. 47/1978) verpflichten daher die Unternehmer/innen, Brandschutzvorkehrungen zu treffen und – abhängig von der Betriebsgröße – für die Organisation des betrieblichen Brandschutzes einen Brandschutzbeauftragten zu bestellen.

Mit der angebotenen Grundausbildung zum Brandschutzbeauftragten werden die Grundlagen des vorbeugenden Brandschutzes und ein allgemeiner Überblick über bauliche, einrichtungstechnische und organisatorische Möglichkeiten zur Brandverhütung vermittelt. Die Kursbesuchsbestätigung gilt als Brandschutzbeauftragten-Schulungsnachweis für die Gewerbe- und Baubehörde.

Der Brandschutzpass muss im Abstand von 5 Jahren erneuert werden. Das WIFI Tirol bietet für die Verlängerung Fortbildungs-, nutzungsbezogene und Brandschutztechnikseminare mit verschiedenen Schwerpunkten. Die Fortbildung kann im letzten Jahr vor Ablauf des Passes absolviert werden und verlängert die Gültigkeit um weitere 5 Jahre.

Filter setzen