Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten (BSB)
186
Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten (BSB)

Brandschutzbeauftragte sorgen als zentrale Ansprechpartner eigenverantwortlich für maximale Sicherheit im Betrieb in allen Brandschutzfragen.

Anrufen
12 Kurstermine
23.10.2019 - 25.10.2019 Tageskurs
WIFI Schwaz
FIX-Starter
Verfügbar
415,00 EUR
Ansicht erweitern

Mi-Fr, 08.30-16.30
Kursdauer: 24 Stunden
Stundenplan

Bahnhofstraße 11
6130 Schwaz

Kursnummer: 57814809

Mo-Mi, 08.30-16.30
Kursdauer: 24 Stunden
Stundenplan

Schentensteig 1a
6500 Landeck

Kursnummer: 57814609

Mo-Mi, 08.30-16.30
Kursdauer: 24 Stunden
Stundenplan

Josef Herold Straße 12 / Eingang Klostergasse
6370 Kitzbühel

Kursnummer: 57814409

Mi-Do 08.00-17:00, Fr 08:00-13:00
Kursdauer: 24 Stunden
Stundenplan

Florianistraße 1
6410 Telfs

Kursnummer: 57814039

Mi-Do 08.00-17:00, Fr 08:00-13:00
Kursdauer: 24 Stunden
Stundenplan

Florianistraße 1
6410 Telfs

Kursnummer: 57814049
04.09.2019 - 06.09.2019 Tageskurs
Landesfeuerwehrschule in Telfs
415,00 EUR

Mi-Do 08.00-17:00, Fr 08:00-13:00
Kursdauer: 24 Stunden
Stundenplan

Florianistraße 1
6410 Telfs

Kursnummer: 57814019

Di, Mi, 08.30-16.30
Kursdauer: 24 Stunden
Stundenplan

Salurner Straße 7
6330 Kufstein

Kursnummer: 57814509

Mi-Do 08.00-17:00, Fr 08:00-13:00
Kursdauer: 24 Stunden
Stundenplan

Florianistraße 1
6410 Telfs

Kursnummer: 57814029

Kurs: Brandschutzbeauftragter (BSB)

Inhalte:

  • Brandursachen, -gefahren und -fälle
  • Bauliche Brandschutzmaßnahmen
  • Gesetzliche Grundlagen
  • Aufgaben und Tätigkeiten
  • Baulicher Brandschutz
  • Schutzziele
  • Brandschutzeinrichtungen und -anlagen
  • Brennbare Flüssigkeiten und Gase
  • Brandgefahren beim Schweißen
  • Möglichkeiten und Grenzen des Feuerwehreinsatzes
  • Handhabung von Feuerlöschgeräten
  • Abschlussprüfung
Die Ausbildung entspricht den Modulen 1 und 2 der technischen Richtlinie vorbeugender Brandschutz TRVB O 117. Die Kursgebühr beinhaltet die Ausbildung, Löschtraining, Skripten, Prüfung und die Ausstellung des Brandschutzpasses.
Hinweis: Zum Kurs ist ein Passfoto mitzubringen.

  • Alle Personen aus Betrieben, die gemäß § 43 der Arbeitsstättenverordnung eine/n Brandschutzbeauftragte/n benennen müssen
  • Betreiber von Brandmeldeanlagen
  • Mitarbeiter/innen der Betriebstechnik und Anlagensicherheit
  • Sicherheitsvertrauenspersonen und Sicherheitsfachkräfte
  • Alle weiteren mit dem vorbeugenden Brandschutz betrauten Personen

Dieses Kursangebot entspricht den Förderkriterien Bildungsgeld update des Landes Tirol. Bitte prüfen Sie selbst, ob Sie persönlich die Voraussetzungen erfüllen.

Sie können bares Geld sparen: Reichen Sie einfach Ihre berufliche Weiterbildung beim zuständigen Finanzamt über Ihre Arbeitnehmerveranlagung / Einkommensteuererklärung ein.

Diese Schulung ist auch als individuelles Firmentraining (FIT) durchführbar.
WIFI Inhouse Trainings sind maßgeschneiderter Wissenstransfer für Unternehmen.

Bei uns ist alles passgenau: Wer, Was, Wie, Wo, Wann – die Firmenschulung ist punktgenau auf die Kundenwünsche abgestimmt.

Bei Fragen oder Interesse an einem Training, Coaching oder Workshop kontaktieren Sie uns hier.

Letzte Änderung: 18.10.2019