Berufsreifeprüfung Berufsreifeprüfung
Berufsreifeprüfung
1851
Sie möchten Ihre Matura nachholen und vielleicht sogar studieren? Die Berufsreifeprüfung ebnet Ihnen den Weg zu Ihren beruflichen Zielen.

Berufsreifeprüfung am WIFI Tirol

Wer glaubt, sich beruflich in einer Sackgasse zu befinden oder unzufrieden ist mit der ursprünglichen Berufswahl, für den bietet die Berufsreifeprüfung ein ideales Karrieresprungbrett. Sie schafft neue Grundlagen für einen beruflichen Aufstieg und öffnet die Türen zu jedem Studium.

  1. Voraussetzungen/Zulassung
  2. Lehrgangsstruktur
  3. Prüfung/Abschluss
  4. Kontakt und Information
  5. Anmeldung
  6. Matura Nach der Lehre
  7. Fachmatura

Dabei bietet das WIFI Tirol allen Teilnehmer/innen ein umfassendes Service: Während der gesamten Dauer der Ausbildung, vom Ansuchen und der Anmeldung über die Zeit der Vorbereitungskurse bis hin zur Prüfung werden die Teilnehmer/innen professionell beraten, begleitet und gecoacht.

Wer sich für den Bildungsweg der WIFI-Berufsreifeprüfung entschließt, dem eröffnen sich völlig neue Karrierechancen und Vorteile – unabhängig vom Alter und unabhängig davon, ob man beispielsweise gerade eine Lehre abgeschlossen oder eine berufsbildende Schule besucht hat.

Die Berufsreifeprüfung stellt einerseits den Durchbruch zu einem erwachsenengerechten Bildungssystem dar. Andererseits ist die Berufsreifeprüfung auch ein entscheidender Schritt in Richtung einer angestrebten Gleichwertigkeit von allgemeiner und beruflicher Bildung. Sie ermöglicht all jenen, die zunächst einen praxisorientierten Bildungsweg beschritten haben, dieselben Studien- und Karrierechancen wie Maturanten/innen einer AHS oder BHS.

Mit dem „Bundesgesetz über die Berufsreifeprüfung“, das im Sommer 1997 im Nationalrat verabschiedet wurde, hat der Gesetzgeber die absolute Gleichstellung der Berufsreifeprüfung mit einer AHS- oder BHS-Matura beschlossen. Die Teilnehmer/innen können die Reifeprüfung innerhalb von drei Semestern bzw. die drei allgemeinbildenden Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch sogar in einem Jahr nachholen. Absolventen/innen der Berufsreifeprüfung erhalten mit dem Abschluss alle Berechtigungen, die andere Maturanten/innen auch haben. Sie werden sowohl in Fachhochschulen als auch an Universitäten zum Studium zugelassen und ihre Ausbildung wird im öffentlichen Dienst anerkannt.

Ihr Nutzen

  • Aufgrund der formellen und faktischen Gleichstellung mit der österreichischen Matura berechtigt die WIFI-Berufsreifeprüfung zum Studium an Universitäten, Hochschulen, Fachhochschulen, Akademien sowie Kollegs und ermöglicht die Einstufung in den gehobenen Bundesdienst (B-Wertigkeit).

  • Durch den Status eines Maturanten/einer Maturantin eröffnen sich neue Entwicklungsmöglichkeiten im beruflichen Leben und im gesellschaftlich-sozialen Umfeld.

  • Die hochwertige WIFI-Fachausbildung verschafft einen Vorsprung an Know-how, denn Absolventen/innen der Berufsreifeprüfung sind in ihrem Berufsfeld auf dem absolut neuesten Stand.

Sie finden alle Informationen zur Berufsreifeprüfung zusammengefasst im Folder Berufsreifeprüfung. Informieren Sie sich auch über Förderungsmöglichkeiten.

Filter setzen