Es kann eine Scheidung sein oder ein herausfordernder Aufstieg im Berufsleben. Manchmal ist es eine Phase mit extremen Stresssituationen oder einfach nur ein Punkt im Leben, an dem wir uns für einen Weg entscheiden müssen. Schnell kann uns eine ungewohnte Belastungssituation in Privat- oder Berufsleben an unsere Grenzen bringen und wir brauchen professionelle Beratung. Und genau in diesen Lebenssituationen bieten Sie als Lebens- und Sozialberater beziehungsweise Psychologischer Berater mit Fachwissen und Einfühlungsvermögen eine unterstützende Hand und zeigen neue Wege, Möglichkeiten und Lösungsansätze auf. Mag. Corinna Gassmayer weiß, wie Sie beruflich mit dem „Wind der Veränderung“ gehen und gibt Ihnen wertvolle Tipps für Ihr Motivationsschreiben für die Ausbildung Lebens- und Sozialberater/psychologischer Berater mit Schwerpunkt Mentalcoaching.

Beratungsangebote gibt es viele – warum erfahren gerade Lebens- und Sozialberater so regen Zulauf?

Unsere schnelllebige Zeit ist mit sehr vielen Herausforderungen verbunden. Durch Lebenskrisen, besondere Leistungssituationen im Berufsleben oder einschlägige private Veränderungen befinden sich Personen oder ganze Unternehmen oft in Situationen extremer Belastung und in Auseinandersetzung mit Entscheidungssituationen. Genau an diesem Punkt setzt die Ausbildung zum Lebens- und Sozialberater bzw. Psychologischen Berater an. Denn solche Herausforderungen bergen auch Chancen für Neuorientierung und persönliches Wachstum. Ein chinesisches Sprichwort sagt, dass wenn der Wind der Veränderung weht, die einen Mauern bauen und die anderen Windmühlen errichten. Die Absolventen der Ausbildung zum Lebens- und Sozialberater wissen, wie Potenziale genutzt werden und zeigen in der Beratung neue Möglichkeiten für persönliches Wachstum auf.

Wie kann der Lebens- und Sozialberater bzw. Psychologischer Berater im großen Feld der verfügbaren psychologischen Beratungsgebote eingeordnet werden?

Der Beruf Lebens- und Sozialberater ist in den letzten Jahren aufgewertet und als hochwertige psychologische Tätigkeit bestätigt worden. Als eine der vier Säulen der psychischen Gesundheit, tragen Lebens- und Sozialberater erheblich zur Resilienz, also der psychologischen Widerstandsfähigkeit, und Erhaltung der psychischen Gesundheit bei. Mit der Ausbildung im WIFI Tirol legen unsere Kursteilnehmer vom Quereinsteiger bis zum Psychologen einen soliden Grundstein für Ihre Arbeit im Coachingsektor oder für die Selbstständigkeit. Tätigkeitsschwerpunkte unserer Absolventen sind unter anderem die Paar- und Familienberatung, die Resilienz und Gesundheitsvorsorge sowie das Berufs- und Karrierechoaching und die Systemische Beratung.

Was ist das Besondere an dem Schwerpunkt Mentalcoaching?

Die Ausbildung zum Mentalcoach legt die Grundlage dafür, mentale Stärke zu entdecken, Potenziale zu entfalten und Ziele zu erreichen. Der Fokus liegt dabei auf der Veränderung von Kommunikationsmustern durch die Erzeugung und Stabilisierung von positiv veränderten Wirklichkeitsbildern. Zusätzlich bereichert diese Ausbildung auch die Persönlichkeitsentwicklung der Kursteilnehmer.

Welche Voraussetzung sollten die Kursteilnehmer der Ausbildung zum Lebens- und Sozialberater mitbringen?

Grundsätzlich muss natürlich die Freude an der Arbeit mit Menschen und Einfühlungsvermögen sowie die Bereitschaft zu Selbstreflexion und die persönliche Reife vorhanden sein. Das Mindestalter für die Ausbildung beträgt daher 27 Jahre. Sehr wichtig ist uns auch, durch ein Motivationsschreiben zu erfahren, was die Beweggründe für eine mögliche Absolvierung der Ausbildung sind. In einem persönlichen Beratungsgespräch mit Lehrgangsleiterin Mag. Bernadette Wuelz nehmen wir und Zeit für eine persönliche Weiterbildungsberatung und geben den angehenden Lebens- und Sozialberatern eine erste Orientierung.

Drei Tipps für Ihr Motivationsschreiben von Mag. Corinna Gassmayer:

  1. Verraten Sie uns, warum Sie den Lehrgang besuchen wollen! Sind Sie Quereinsteiger und wollen sich ein neues Tätigkeitsfeld erschließen oder arbeiten Sie bereits in der Gesundheits- oder Coachingbranche oder sind Sie vielleicht Führungskraft und benötigen zusätzliches Coaching-Know-how?
  2. Bringen Sie uns Ihre Ziele näher, die Sie mit der Ausbildung verfolgen! Wollen Sie sich selbstständig machen oder sind Sie auf der Suche nach einer hochwertigen psychologisch orientierten Ausbildung?
  3. Lassen Sie uns wissen, wenn Sie besondere Kenntnisse haben, die Sie in den Lehrgang einbringen können! Lebenslanges Lernen wird im WIFI Tirol großgeschrieben. Wir möchten deshalb nicht nur Ihnen etwas näherbringen, sondern auch von Ihren Vorerfahrungen lernen.

Sie sind neugierig geworden und möchten mehr über die Ausbildung zum Lebens- und Sozialberater mit Schwerpunkt Mentalcoaching erfahren? Kontaktieren Sie uns!

Ihre Ansprechpartnerin:

Mag. Corinna Gassmayer
T 05 90 90 5-7270
E corinna.gassmayer@wktirol.at