Hochwertige Kulinarik ist ein wesentlicher Wettbewerbsvorteil in der Kreuzfahrtsbranche. Die Mein-Schiff-Flotte von TUI-Cruises setzt deshalb auf Tiroler Tourismus-Know-how.

Wenn die knapp 18.000 Passagiere der sechs Mein-Schiff-Kreuzfahrtschiffe zu ihren exotischen Zielen in Asien, Afrika, Amerika oder Skandinavien aufbrechen, erwartet sie an Bord Gastronomie und Service der Spitzenklasse. Die Schweizer Firma sea chefs verantwortet das Catering an Bord und die Bestückung der Schiffe mit Food-&-Beverage-Personal. Um die höchste und vor allem konstante Ausbildungsqualität von Köchen, Kellnern und anderen Servicemitarbeitern zu garantieren, vertraut sea chefs seit diesem Jahr auf die langjährige Kompetenz des WIFI Tirol.

Maßgeschneidertes Ausbildungs-Know-how

„Unsere Firmen-Intern-Trainings erlauben es uns, individuelle und maßgeschneiderte Trainings für Unternehmen jeder Größe anzubieten“, erklärt Norbert Schöpf, WIFI-Produktmanager im Bereich Tourismus. Für den Küchenbereich der Mein-Schiff-Kreuzfahrtschiffe hat das WIFI einen kompletten Ausbildungsplan von der Küchenhilfskraft über den Lehrabschluss bis hin zum Küchenmeister erarbeitet.

„Unsere Trainerinnen und Trainer können natürlich nicht mehrere Monate an Bord verbringen“, erläutert Schöpf, „daher haben wir für die Mein-Schiff-Karriereleiter eigene Trainer ausgebildet. Diese kommen am Schiff zum Einsatz, sie werden vom Mastertrainer Philipp Stohner von Innsbruck aus gecoacht.“

Die Lernplattform ist auch zentrale Anlaufstelle für sämtliche Unterlagen, welche die Auszubildenden für ihre Ausbildung benötigen: von Skripten über Videos und Lernstrecken hin zu Selbsttests. In zwei Jahren erlangen sie damit das Wissen und die Fertigkeiten, um die Lehrabschlussprüfung abzulegen. Doch damit nicht genug: Wer möchte, kann sich spezialisieren und über mehrere Module bis zum Diplom-Küchenmeister weiterbilden.

„Wir stellen für die Mein-Schiff-Karriereleiter das Know-how, die Zertifikate und die Qualitätskontrolle zur Verfügung. Wir nehmen wertvolle Erkenntnisse mit, um auch für den Tiroler Markt Strategien zu entwickeln, die dem Fachkräftemangel entgegenwirken. Dezentrale Akademien, die im Einklang mit der Arbeit im Betrieb zum Lehrabschluss am zweiten Bildungsweg führen, könnten eine solche Strategie sein.“ erläutert WIFI-Produktmanager Norbert Schöpf.

FIT Firmen-Trainings

Das WIFI Tirol entwickelt individuelle und maßgeschneiderte Weiterbildungskonzepte für Unternehmen – Branche und Größe nebensächlich. Diese Trainings sind passgenau auf den Betrieb und seine Mitarbeiter/innen zugeschnitten. Auf Wunsch können sie gern vor Ort abgehalten werden.

tirol.wifi.at/fit