Das WIFI Österreich prämierte erstmals die innovativsten Konzepte und Ideen im Bereich Digitales Lernen. Den ersten Platz gewann Lisa Schamschula, Trainerin am WIFI Tirol.

Das WIFI Tirol ist längst in der Online-Lehre angekommen. Trotz distanziertem Unterricht wird den Kursteilnehmenden Bildung in WIFI Qualität gewährleistet. Das bedeutet unter anderem Bildung und Technik auf dem neuesten Stand.

Um virtuelle Aus- und Weiterbildungsangebote auch langfristig zu etablieren, rief das WIFI erstmals zum „Content Contest“ auf. Dabei wurde nach dem innovativsten Blended Learning Kurskonzept gesucht – also ein Kurskonzept, bei welchen die Teilnehmenden sowohl über die WIFI Lernplattform als auch über Präsenzeinheiten ihr Wissen vertiefen und ausbauen können. Der Content Contest wurde sodann im Zuge einer Online-Veranstaltung mit WIFI TrainerInnen aus ganz Österreich ausgetragen.

„Viele der neu konzipierten digitalen Lerninhalte haben sich überaus bewährt und sind mit weiteren innovativen Trainingsansätzen in die Digitale Business-Strategie der WIFIs eingegangen“, sagt Tatjana Baborek, Institutsleiterin WIFI Österreich. Sie ist erfreut über die hohe Qualität der Einreichungen: „Der neu geschaffene WIFI Content Contest ordnet sich in unsere Vision ein, Österreichs Nummer Eins im Blended Learning zu werden.“

Nach Sichtung aller Einreichungen wurden insgesamt elf Kurskonzepte für den Preis nominiert und umfassend von einer Fachjury bewertet. Das WIFI Tirol berichtet voller Stolz: Unsere Langjährige Trainerin Lisa Schamschula hat den ersten Platz nach Hause gebracht! Die WIFI Tirol Trainerin konnte auf allen Ebenen mit ihrem Blended-Learning-Konzept „Creative Grafik mit Affinity“ überzeugen – Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle!

Sie wollen von der WIFI Content Contest Siegerin höchstpersönlich lernen? Hier finden Sie alle Kurse von Trainerin Lisa Schamschula.

 

Beitragsbild: WIFI Tirol