Bildungskarenz plus Bildungskarenz plus

Bildungskarenz plus

Bildungskarenz plus


Seit Juli 2020 können Sie als Tiroler Unternehmen die zeitlich begrenzte Spezialförderung „Bildungskarenz plus“ ansuchen, wenn Sie Ihren MitarbeiterInnen eine Aus- und Weiterbildung in einer Bildungskarenz oder Bildungsteilzeit ermöglichen.
Mit dieser Förderung werden Arbeitskräfte auch während wirtschaftlich schwieriger Zeiten infolge der Covid-19-Pandemie im Unternehmen gehalten und unter attraktiven Konditionen weitergebildet.
Diese Spezialförderung gilt für Bildungsmaßnahmen, die bis zum 30. Juni 2021 begonnen wurden.

Gerade in der aktuellen Corona-Situation hat sich viel verändert:
  • Das Kundenverhalten hat sich deutlich verändert - Digitalisierung bietet große Chancen und es braucht Vertrieb sowie Kundenbetreuung unter neuen Gegebenheiten.
  • Die veränderte Situation muss aktiv gemanaged werden, zum Beispiel mit modernem Projekt-, Prozess- & Qualitätsmanagement.
  • Social Distancing und Homeoffice verlangen nach neuen Qualifikationen
    • Für MitarbeiterInnen in Richtung IT, Online-Zusammenarbeit, Teamwork
    • Für Führungskräfte in Richtung MitarbeiterInnenführung, Führung auf Distanz, …
  • Es braucht neue Fachkompetenzen für den wirtschaftlichen Wiederaufbau in einigen Branchen: Destinations-Marketing, Kundenrückgewinnung, Kundenbetreuung unter Covid-Bedingungen und vieles mehr, …
 
Für die Tiroler Betriebe ist daher die Bildungskarenz PLUS sehr interessant:
  • Passgenaue, berufliche Weiterbildung und Qualifizierung für die MitarbeiterInnen - genau bei den obigen Themen – können die Tiroler Betriebe damit effizient umsetzen.
  • Im Interesse und zum Vorteil sowohl für die jeweiligen MitarbeiterInnen, die zusätzliche Qualifikationen erwerben, als auch für den Betrieb, der mit den neuen Qualifikationen neue Chancen auf wirtschaftlichen Erfolg erhält.

Eine Zusammenfassung der Förderung durch Bildungskarenz plus und eine Auflistung einer Auswahl von passenden Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten finden Sie in unserem Folder - Bildungskarenz plus.
 

WIFI Bildungsangebot zu Bildungskarenz plus:

Bildungskarenz plus - Bildungsangebot im Bereich Betriebswirtschaft
Bildungskarenz plus - Bildungsangebot im Bereich Gesundheit
Bildungskarenz plus - Bildungsangebot im Bereich Sprachen
Bildungskarenz plus - Bildungsangebot im Bereich Tourismus
Bildungskarenz plus - Bildungsangebot im Bereich Technik
Bildungskarenz plus - Bildungsangebot im Bereich Persönlichkeit


Mit dem WIFI Tirol können Sie ein perfektes Weiterbildungspaket schnüren. Sie wollen für Ihre Mitarbeiterin bzw. Ihren Mitarbeiter mehrere Kurse im Rahmen einer Bildungskarenz oder Bildungsteilzeit organisieren, dann nehmen Sie gerne mit unseren BildungsexpertInnen Kontakt auf. Lassen Sie sich auch gerne von unserem Online-Angebot inspirieren – diese Kurse sind optimal, um kurzfristig zu starten oder etwa Kurspausen mit einem zusätzlichen Input aufzuwerten.
 

Ihre Vorteile als Unternehmen:

  • Ihre MitarbeiterInnen kehren gut ausgebildet in den Betrieb zurück.
  • Ihre MitarbeiterInnen erhalten vom AMS während der Weiterbildung ein regelmäßiges Einkommen, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind.
  • Sie bekommen 50% der Kosten für die Aus- oder Weiterbildung gefördert.
  • Zudem: Keine Personalkosten bei Bildungskarenz
 

Voraussetzungen für die Förderung Bildungskarenz plus:

  • FördernehmerInnen können Unternehmen mit Unternehmenssitz oder Zweigniederlassung in Tirol sein, deren ArbeitnehmerInnen die Bildungsteilzeit oder Bildungskarenz in Anspruch nehmen.
  • Die Förderung wird als nicht rückzahlbarer Einmalzuschuss gewährt und beträgt 50% der förderbaren Aus- bzw. Weiterbildungskosten, höchstens € 3.000,00 pro ArbeitnehmerIn.
  • Die Zahl der geförderten ArbeitnehmerInnen ist auf die Hälfte der Belegschaft, höchstens auf 30 Personen pro Unternehmen im Förderzeitraum beschränkt.
  • Es werden Bildungsmaßnahmen gefördert, für die das AMS die Bildungskarenz oder Bildungsteilzeit gewährt.
  • Bildungsmaßnahmen müssen bei einem anerkannten Bildungsträger, wie dem WIFI, absolviert werden. Die Bildungsmaßnahme kann auch im Unternehmen selbst stattfinden, sofern ein anerkannter Bildungsträger mit der Durchführung betraut ist.
  • Die Bildungsmaßnahme muss bei Bildungskarenz mindestens 20 Wochenstunden, bei Bildungsteilzeit mindestens 10 Wochenstunden betragen oder einer vergleichbaren zeitlichen Belastung gleichzusetzen sein.
  • Die Bildungsmaßnahme darf höchstens zwölf Monate dauern.
  • Es gibt einen Zusammenhang zwischen den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf das Unternehmen und der Inanspruchnahme der Bildungsteilzeit oder Bildungskarenz durch die betroffene Arbeitnehmerin bzw. dem betroffenen Arbeitnehmer.
  • Mindestens 75%ige Anwesenheit bei der zu fördernden Bildungsmaßnahme von der betroffenen Arbeitnehmerin bzw. dem betroffenen Arbeiternehmer.
  • Erfolgreicher Abschluss der zu fördernden Bildungsmaßnahme durch die betroffene Arbeitnehmerin bzw. den betroffenen Arbeitnehmer.
 

Weiterführende Informationen

Amt der Tiroler Landesregierung - Abteilung Gesellschaft und Arbeit
Tel.: 0512 508-7871
E-Mail: ga.arbeit@tirol.gv.at
 

Wie kann die Förderung beantragt werden?

Nähere Informationen zu den Förderrichtlinien und der Antragstellung bekommen Sie auch auf der Website des Amtes der Tiroler Landesregierung / Abteilung Gesellschaft und Arbeit.