Das WIFI Tirol bietet Ausbildungen zum Gewerblichen Masseur, Medizinischen Masseur und zum Heilmasseur an.

Während gewerbliche Masseure selbständig an gesunden Menschen arbeiten, liegt der Fokus von Medizinischen Masseuren auf kranken Menschen. Auch Heilmasseure arbeiten mit Kranken, allerdings – im Gegensatz zu Medizinischen Masseuren – auf selbständiger Basis.

Das nachfolgende Video gibt einen Einblick in die Massage-Ausbildungen am WIFI Tirol. Mehr Info finden Sie zudem im Lehrgangsprofil.

Umfassende Massage-Ausbildung in Westösterreich

Die Ausbildung zum gewerblichen und medizinischen Masseur umfasst u.a. folgende Inhalte:

  • klassische Massage
  • Bindegewebsmassage
  • Segmentmassage
  • manuelle Lymphdrainage nach Dr. Vodder
  • Akupunkturmassage

Sie eignen sich zudem umfassende Kenntnisse in Anatomie, Physiologie und Pathologie an. Und Sie befassen sich mit Hygienevorschriften, Sterilisation, Desinfektion, Erste Hilfe sowie Berufs- und Umweltrecht.

Die Königsklasse der Masseur-Ausbildungen

In der Aufschulung zum Heilmasseur lernen Sie, konkrete Krankheitsbilder zu erkennen und zu behandeln. Dies ist die Voraussetzung dafür, selbständig und auf eigene Verantwortung an kranken Menschen zu arbeiten.

In den Theorieeinheiten befassen Sie sich intensiv mit Ethik, Recht, Physik sowie Kommunikation und Dokumentation. Am Lehrplan stehen Krankheitsbilder aus verschiedenen klinischen Bereichen, u.a.:

  • Orthopädie
  • Unfallchirurgie
  • Rheumatologie
  • Neurologie
  • Geriatrie
  • Intensivmedizin

Natürlich bieten wir Ihnen am WIFI Tirol auch die Möglichkeit, sich Spezial- oder Zusatzqualifikationen in punkto Massage anzueignen. Mehr dazu finden Sie auf unserer Website.