Die meisten Menschen, die Technische RedakteurInnen werden, verfügen über eine technische Ausbildung. Doch mit guten Kenntnissen in Technik und Sprache können auch QuereinsteigerInnen den komplexen Aufgaben der Technischen Kommunikation gerecht werden. Voraussetzung ist natürlich, sich in die jeweilige Materie einzuarbeiten und laufend fortzubilden.

Die Berufsaussichten für Technische RedakteurInnen sind jedenfalls bestens. Denn immer mehr Produkte werden heutzutage mit immer noch komplexerer Elektronik ausgestattet. Außerdem wurden die Wege mehr, über welche Informationen an BenutzerInnen weitergereicht wurden – früher gab es nur schriftliche Anleitungen in Papierform, heute gibt es daneben Support-Websites, Videokanäle, Live-Chats usw.

Technischer Redakteur – abwechslungsreiche Tätigkeit auch für QuereinsteigerInnen

„Der Beruf des Technischen Redakteurs ist für alle jene optimal, die gerne mit Sprache, Rechtschreibung und Grammatik umgehen“, erläutert Patricia Hueber vom WIFI. „Gefragt sind außerdem strukturiertes Arbeiten, Organisationstalent und eine gewisse Detailverliebtheit.“ Technische RedakteurInnen müssen sich zudem in verschiedene Anwendergruppen hineinversetzen und gut erklären können. Außerdem gilt es, sich genau an bestehende Normen und Regeln zu halten.

Die Tätigkeit als Technischer Redakteur bietet zahlreiche Ausprägungen mit verschiedensten Möglichkeiten. Menschen, die in diesem Berufsfeld arbeiten, bietet sich daher eine spannende, abwechslungsreiche und zufriedenstellende Tätigkeit.

Ausbildung zum Technischen Redakteur am WIFI Tirol

Das WIFI Tirol orientiert sich bei der Ausbildung zum Technischen Redakteur am international anerkannten Kompetenzrahmen von tekom Europe, dem europäischen Fachverband für Technische Kommunikation. Dieser Rahmen definiert praxis- und handlungsorientierte Kompetenzen, wie sie im Arbeitsbereich der Technischen Dokumentation und Technischen Kommunikation zum Einsatz kommen. Der Lehrgang behandelt folgende Kompetenzfelder:

  • Umfeldanalyse
  • Planung
  • Konzeptentwicklung
  • Inhaltserstellung
  • Medienproduktion
  • Publikation und Distribution