Das WIFI wird seit jeher mit der Farbe Grün assoziiert, da es die Markenfarbe darstellt. Die Farbe Grün fördert die Kreativität, die Konzentration und wirkt auch entspannend auf uns Menschen – folglich ist die Farbe bestens für ein optimales Lernumfeld geeignet und für das WIFI, den Bildungsanbieter Nr. 1, passend gewählt. Allerdings steht die Farbe auch für Nachhaltigkeit und die Verbundenheit mit der Natur sowie den gewissenhaften Umgang mit den Ressourcen. Auch dieser Bedeutung der Farbe Grün möchte das WIFI Tirol zukünftig gerecht werden.

Das WIFI Tirol bemüht sich aufrichtig und nimmt seine Verantwortung als dynamischer Bildungsanbieter und Wirtschaftsförderungsinstitut wahr – auch wenn dies mit einigen Herausforderungen einhergeht: Nicht nur der Begriff „Nachhaltigkeit“ wird mittlerweile zu schnell und auch verantwortungslos benutzt, sondern es wird auch viel „Greenwashing“ betrieben.

Soweit so gut - doch was tut das WIFI Tirol konkret, um nachhaltig zu sein?

Das WIFI Tirol orientiert sich bei der Definition der Nachhaltigkeit an den sogenannten Sustainable Development Goals (SDGs). Diese 17 Ziele wurden von den Vereinten Nationen für einen nachhaltigen Planeten definiert und beschreiben sowohl die sozialen, ökologischen als auch die ökonomischen Säulen der Nachhaltigkeit. Als Teil der Wirtschaftskammer Tirol wird die „Nachhaltigkeit als Chance“ gesehen und es werden externe sowie interne Maßnahmen gesetzt, um die Erfüllung der SDGs aktiv voranzutreiben.

Um allen Kursteilnehmenden, Trainerinnen und Trainern sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und Unternehmen einen Überblick über diese Projekte zu geben, wurde eine Webseite erstellt, die kontinuierlich aktualisiert und erweitert wird.

Welche Projekte gibt es bisher?

Unter dem Motto „Saubere und bezahlbare Energie“ – welches auch das 17. SDG darstellt – werden die bereits vorhandenen Photovoltaik-Anlagen auf den WIFI Tirol Dachflächen erweitert. Diese werden maßgeblich unseren Strombedarf grüner machen. Doch nicht nur die Photovoltaik-Anlagen befinden sich auf den WIFI-Dächern, auch zahlreiche Bienen haben auf der WIFI-Dachterrasse ein Zuhause gefunden. Seit 2019 werden auf dem Campus C-Dach insgesamt 4 Bienenstöcke beherbergt, welche einen wichtigen Beitrag für die Erhaltung der Pflanzenwelt leisten und nebenbei auch noch den hauseigenen WIFI Honig liefern.

Weiteres weht ein neuer Wind durch die Lüftungsanlagen, da diese im Campus A komplett saniert bzw. ausgetauscht wurden. Die energieeffizientere Anlage mit Wärmerückgewinnung versorgt die Büroeinheiten im 4. Stock sowie das Kundenservice und insgesamt 15 Seminarräume.

Auch die Mobilität der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wurde grüner gestaltet. Neben Vergünstigungen auf Klimaticket und Fahrrädern wurde ein hauseigenes Lastenrad mit E-Antrieb organisiert. Mit diesem können Besorgungen in und um Innsbruck ohne PKW erledigt werden.

Was können Sie tun?

Im WIFI Tirol Kursangebot befinden sich mittlerweile viele Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, die eine nachhaltige Arbeitsweise lehren. Beispielsweise der Lehrgang „Sustainable Innovation Manager“, der den Teilnehmenden Innovationsstrategien vermittelt, die ein nachhaltiges Wirtschaften ermöglichen. Ähnliche Kompetenzen werden im Lehrgang „Nachhaltigkeitsmanagement“ vermittelt – speziell für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in ihrem Unternehmen für die Nachhaltigkeit zuständig sind. Neben diesen werden auch fachspezifische Kurse beispielsweise für den Tourismus mit „Food Waste Hero“ oder „Nachhaltigkeit in der Großküche“ geboten.

Beitragsbild: ©C. Schuessler