Ausbildung zum Gewerblichen und Medizinischen Masseur Ausbildung zum Gewerblichen und Medizinischen Masseur
Ausbildung zum Gewerblichen und Medizinischen Masseur
4

Gewerbliche und Medizinische Masseure sorgen für neue Lebensqualität. Erwerben Sie mit der Ausbildung auch das Zeugnis für die Manuelle Lymphdrainage Therapiekurs nach Dr. Vodder.

2 Module
Neue Termine sind in Planung

Derzeit ist kein Kurs verfügbar. Wir informieren Sie gerne, sobald der nächste Kurstermin fixiert ist. Klicken Sie auf die nachfolgende Schaltfläche, um die Erinnerungsfunktion zu aktivieren.



Möglicherweise können wir Ihnen auch eine Alternative zu diesem Kurs anbieten – rufen Sie uns einfach unter 05 90 90 5-7612 an. Wir beraten Sie gerne!

03.02.2022 Tageskurs
Präsenzkurs
WIFI Innsbruck Campus
Verfügbar
70,00 EUR
Ansicht erweitern

DO, 08.00-11.30
Kursdauer: 16 Lehreinheiten
Stundenplan

Egger-Lienz-Straße 116
6020 Innsbruck

Kursnummer: 95344011
24.01.2022 - 03.02.2023 Tageskurs
Präsenzkurs
WIFI Innsbruck Campus
FIX-Starter
6.500,00 EUR

Mo-Fr, 08.00-17.30
Kursdauer: 1712 Lehreinheiten
Stundenplan

Egger-Lienz-Straße 116
6020 Innsbruck

Kursnummer: 95345011

Ausbildung zum Gewerblichen und Medizinischen Masseur

Gesundheit handgemacht

Mit dem Abschluss der Ausbildung erwerben Sie zusätzlich das Zeugnis für die Manuelle Lymphdrainage Therapiekurs nach Dr. Vodder im Umfang von 180LE.
Die Ausbildung nach MMHmG und MMHmG-VO besteht aus 906 Lehreinheiten Theorie und einem anschließenden Praktikum von 875 Stunden. 

Im Rahmen der Ausbildung ist ein Erste-Hilfe-Zeugnis im Ausmaß von 16 Stunden zu erbringen, das nicht älter als 2 Jahre sein darf.

Als weiterführende berufliche Qualifikationen können Sie bei uns die Spezialqualifikationen Hydro-,Thermo-,Balneotherapie,Basismobilisation,Elektrotherapie nach MMHmG machen.

Nutzen: Die Teilnehmer sollen verschiedene Techniken der Massage erlernen (Klassische Massage, Bindegewebs- und Segmentmassage, Manuelle Lymphdrainage,  Akupunktmassage), um komplexe, therapeutische Körperbehandlungen am kranken oder gesundheitsprophylaktische Behandlungen am gesunden Menschen durchführen zu können. Der in der Ausbildung integrierte Therapiekurs für manuelle Lymphdrainage verschafft Ihnen den nötigen Vorsprung bei Ihrer Bewerbung!

Hinweis: Die Ausbildungsblöcke wie APM, Segmentmassage, Bindegewebsmassage, Lymphdrainage, Fußreflexzonenmassage können auch einzeln gebucht werden. 
Teilzahlung möglich.

Auf der WKO-Seite zum Thema Fußpfleger/Kosmetiker und Masseure finden Sie weitere hilfreiche Informationen.
Infos über die Befähigungsprüfung finden Sie hier.

Gesundheit handgemacht

MasseureInnen haben es in der Hand: Die Kunden und Patienten kommen mit Schmerzen und gehen mit einem Lächeln.

Inhalte: Die Ausbildung nach MMHmG und MMHmG-VO besteht aus 925 Lehreinheiten Theorie und einem anschließenden Praktikum von 875 Stunden. 

  • Klassische Massage, Fußreflexzonentherapie, Bindegewebs- und Segmentmassage, Manuelle Lymphdrainage, Akupunktmassage
  • Anatomie, Physiologie und Pathologie (Krankheitsbilder)
  • Thermotherapie
  • Hydro- und Balneotherapie
  • Hygienevorschriften, Sterilisation und Desinfektion
  • Erste-Hilfe-Maßnahmen
  • Berufsrecht und Umweltrecht
Als weiterführende berufliche Qualifikationen können Sie bei uns die Spezialqualifikationen Basismobilisation und Elektrotherapie nach MMHmG machen.

Nutzen: Die Teilnehmer sollen verschiedene Techniken der Massage erlernen (Klassische Massage, Bindegewebs- und Segmentmassage, Manuelle Lymphdrainage,  Akupunktmassage), um komplexe, therapeutische Körperbehandlungen am kranken oder gesundheitsprophylaktische Behandlungen am gesunden Menschen durchführen zu können. Der in der Ausbildung integrierte Therapiekurs für manuelle Lymphdrainage verschafft Ihnen den nötigen Vorsprung bei Ihrer Bewerbung!

Hinweis: Die Ausbildungsblöcke wie APM, Segmentmassage, Bindegewebsmassage, Lymphdrainage, Fußreflexzonenmassage können auch einzeln gebucht werden, sind jedoch an Voraussetzungen gebunden. Termine und Preise auf Anfrage.

Teilzahlung möglich.

Auf der WKO-Seite zum Thema Fußpfleger/Kosmetiker und Masseure finden Sie weitere hilfreiche Informationen.
Infos über die Befähigungsprüfung finden Sie hier.

Die Kommissionelle Abschlussprüfung setzt sich aus einem theoretischen und praktischen Teil zusammen. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie ein Zeugnis mit der Bezeichnung „Gewerblicher und Medizinischer Masseur".

  • Gesundheitszeugnis über die körperliche und geistige Eignung (Original, nicht älter als drei Monate)
  • Polizeiliches Führungszeugnis (Original, nicht älter als drei Monate)
  • Vollendetes 17. Lebensjahr
  • Positives Bewerbungsgespräch
  • Abschluss neuntes Schuljahr
Die Bestätigungen sind spätestens zwei Wochen vor Kursstart abzugeben.
Weiterführende Informationen zu Strafregisterbescheinigung und Gesundheitlicher Eignung finden Sie unter
https://www.oesterreich.gv.at/themen/dokumente_und_recht/strafregister/Seite.300020.html
https://www.sozialministerium.at/cms/site/attachments/1/8/9/CH4049/CMS1539326942787/gesundheitliche_eignung.pdf

Während des theoretischen Teils legen Sie bereits Teilprüfungen in allen Fächern ab. Nach dem theoretischen Teil müssen Sie ein Praktikum von 875 Stunden absolvieren. Danach können Sie die kommissionelle Prüfung zum medizinischen Masseur ablegen. Sie haben auch die Möglichkeit, nach dem theoretischen Teil die Gewerbeprüfung abzulegen.

Markus Patreider, Lehrgangsleiter
Die Massage, ob zu Heilzwecken oder zur Vorbeugung, ist immer eine Bereicherung für den Körper. Die Nachhaltigkeit der Massage, ganz egal was für eine Technik zur Anwendung kommt, wird Sie sicher überzeugen.
Markus Patreider, Lehrgangsleiter

Diese Veranstaltung können Sie im Rahmen Ihrer Bildungskarenz/Bildungsteilzeit absolvieren. Alle Informationen zur Bildungskarenz.

Dieses Kursangebot entspricht den Förderkriterien Bildungsgeld update des Landes Tirol. Bitte prüfen Sie selbst, ob Sie persönlich die Voraussetzungen erfüllen.

Das Land Tirol sieht bei dieser Veranstaltung eine vorangegangene Bildungsberatung vor.

Sie können bares Geld sparen: Reichen Sie einfach Ihre berufliche Weiterbildung beim zuständigen Finanzamt über Ihre Arbeitnehmerveranlagung / Einkommensteuererklärung ein.

Letzte Änderung: 13.04.2021