Berufsreifeprüfung Informationsmanagement und Medientechnik - 1. Semester  Berufsreifeprüfung Informationsmanagement und Medientechnik - 1. Semester
Berufsreifeprüfung Informationsmanagement und Medientechnik - 1. Semester
10

Steigen Sie in den Fachbereich ein und erleben Sie das erste von drei Semestern auf dem Weg zur Berufsmatura.

Anrufen
1 Kurstermin
20.02.2020 - 04.06.2020 Abendkurs
WIFI Innsbruck Campus
Verfügbar
420,00 EUR
Ansicht erweitern

Do, 18.00-21.30
Kursdauer: 60 Stunden
Stundenplan

Egger-Lienz-Straße 116
6020 Innsbruck

Kursnummer: 12281029
12.09.2019 - 19.12.2019 Abendkurs
WIFI Innsbruck Campus
420,00 EUR

Do, 18.00-21.30
Kursdauer: 60 Stunden
Stundenplan

Egger-Lienz-Straße 116
6020 Innsbruck

Kursnummer: 12281019

Berufsreifeprüfung Informationsmanagement und Medientechnik - 1. Semester

Teilnehmer/innen, die bei der Berufsreifeprüfung als Fachbereichsprüfung Informationsmanagement und Medientechnik ablegen wollen, werden nach dem durch das Bundesministerium vorgegebenen Lehrplan in folgenden Inhalten unterrichtet:

  • Überblick über Informatiksysteme
  • Auswirkungen von Informatik im wirtschaftlichen, sozialen und persönlichen Bereich
  • Video- und Audiogrundlagen
  • Bildbearbeitung
  • HTML-Grundlagen
  • Verwendung aktueller HTML-Software
  • Multimedia im Internet
  • Datensicherheit
  • Vorbereitung auf die Projektarbeit
  • Urheberrecht, Datenschutz, E-Commerce-Gesetz
  • Hardwaregrundlagen im Mediabereich
  • Netzwerk- und Internetgrundlagen
  • Datenbankgrundlagen
  • Scripte, Makros
Beachten Sie: Der Antrag auf update-Förderung muss für jedes Semester spätestens 14 Tage nach Kursbeginn beim Land Tirol eingereicht werden!

Dieses Kursangebot entspricht den Förderkriterien Bildungsgeld update des Landes Tirol. Bitte prüfen Sie selbst, ob Sie persönlich die Voraussetzungen erfüllen.

Für diese Veranstaltung können Sie die AK-Zukunftsaktie beantragen. Informieren Sie sich jetzt über Voraussetzungen und Rahmenbedingungen der Arbeiterkammer und profitieren Sie persönlich und finanziell durch Höherqualifizierung.

Sie können bares Geld sparen: Reichen Sie einfach Ihre berufliche Weiterbildung beim zuständigen Finanzamt über Ihre Arbeitnehmerveranlagung / Einkommensteuererklärung ein.

Letzte Änderung: 07.08.2018