IGT-Meisterkurs Heizungstechnik Teil II
14

Schnell, effizient und bestens vorbereitet zur Meisterprüfung IGT-Heizungstechnik

Anrufen
1 Kurstermin
13.01.2020 - 23.03.2020 Tageskurs
WIFI Innsbruck Campus
Verfügbar
4.020,00 EUR
Ansicht erweitern

Mo-Fr, 08.00-17.00, fallw. Sa oder abends
Kursdauer: 328 Stunden
Stundenplan

Egger-Lienz-Straße 116
6020 Innsbruck

Kursnummer: 92810019

IGT-Meisterkurs Heizungstechnik Teil II

Vorbereitung auf die Meisterprüfung

Diese Ausbildung dient der Vorbereitung auf den fachlichen Teil der Meisterprüfung für Zentralheizungsbauer. Bei der als Kompaktkurs gestalteten Ausbildung erfolgt die Wissensvermittlung mit einem hohen Praxisanteil im IGT-Labor.

Die Inhalte werden abwechselnd als theoretische Grundlagen und praktische Beispiele vermittelt. Es werden speziell angepasste Laborübungen durchgeführt. Die Unterrichtseinheiten sind von einem durchgängigen Workshop-Charakter geprägt.

Inhalte:

  • Auslegung und Planung von Heizungsanlagen
  • Grundlagen Feuerungstechnik
  • Wärmepumpenanlagen, Biomasseanlagen
  • Heizlastberechnungen
  • Mess-, Steuer- und Regelungstechnik in der IGT
  • Hydraulische Komponenten und Schaltungen
  • Luftheizungs- und Lüftungsanlagen
  • Komfortlüftungsanlagen
  • Komponenten und Auslegung von Solaranlagen
  • Heizungswasseraufbereitung
  • Mess- und Einstellübungen im IGT-Labor
  • Projektarbeit I: Auslegung von einfachen Heizungsanlagen
  • Projektarbeit II: Auslegung von komplexen Heizungsanlagen
Nutzen:
Vorbereitung auf Modul 1 Teil B und Modul 2 Teil B der Meisterprüfung Heizungstechnik

Hinweis: Die Ausbildung wird mit einem Internetlernsystem unterstützt. Zum erfolgreichen Ablegen der Meisterprüfung ist pro unterrichteter Lehreinheit eine zusätzliche Lernstunde einzuplanen.

Voraussetzungen

Besuch des IGT-Meister-/Befähigungskurses Teil I

Zielgruppe

Gesellen, Installateure und Facharbeiter aus der Heizungsbranche, die die Meisterprüfung im Bereich Heizungstechnik ablegen möchten

Dieses Kursangebot entspricht den Förderkriterien Bildungsgeld update des Landes Tirol. Bitte prüfen Sie selbst, ob Sie persönlich die Voraussetzungen erfüllen.

Sie können bares Geld sparen: Reichen Sie einfach Ihre berufliche Weiterbildung beim zuständigen Finanzamt über Ihre Arbeitnehmerveranlagung / Einkommensteuererklärung ein.

Letzte Änderung: 25.04.2019