Kommissionelle Betriebsleiterprüfung Kommissionelle Betriebsleiterprüfung
Kommissionelle Betriebsleiterprüfung

Die behördliche Betriebsleiterprüfung stellt den Schlusspunkt der Betriebsleiterausbildung dar. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie Ihr WIFI-Betriebsleiter-Zeugnis als Grundlage für die Genehmigung als Betriebsleiter für Seilbahnen durch das Ministerium.

Anrufen
Die Anmeldung zur kommissionellen Betriebsleiterprüfung erfolgt im Rahmen der Anmeldung zur Gesamtausbildung. Der Prüfungstermin findet 2-4 Wochen nach Ende des zweiten Ausbildungsteils statt. Den genauen Prüfungstermin erhalten Sie rechtzeitig im zweiten Ausbildungsteil. Die Prüfungsgebühr beträgt EUR 230,- und beinhaltet die Abwicklung der Abschlussprüfung, die Koordination mit der Behörde und das Betriebsleiterzeugnis.

Kommissionelle Betriebsleiterprüfung

Mündliche Abschlussprüfung für Betriebsleiter

Die behördliche Betriebsleiterprüfung steht am Schluss der mehrstufigen Betriebsleiterausbildung. In mehreren Prüfungsgegenständen werden Sie von Vertretern der Seilbahnbehörde und Fachprüfern geprüft. Nach bestandener Gesamtprüfung erhalten Sie das Zeugnis und können somit als Betriebsleiter genehmigt werden. Bitte beachten Sie, dass neben der erfolgreichen Betriebsleiterprüfung weitere Voraussetzungen zur Genehmigung als Betriebsleiter gelten.

Prüfungsgegenstände:

  • Elektrotechnik
  • Recht und Betriebsführung
  • Seilbahntechnik
  • Seile
  • Zusatzprüfung Stand- und Pendelbahnen (für BL-Anwärter für Stand- und Pendelbahnen)

Die Prüfung ist über mehrere Tage angesetzt und findet im WIFI Innsbruck statt. Im Rahmen Ihrer Ausbildung erhalten Sie von uns rechtzeitig während dem zweiten Ausbildungsteil Ihren genauen Prüfungstermin.

Die Prüfungsdauer beträgt ca. 5-6 Stunden für fixe und kuppelbare Seilbahnen. Sollten Sie die zusätzliche Prüfung für Stand- und Pendelbahnen ablegen, ist ein weiterer Halbtag notwendig.

Zur Prüfung zugelassen sind alle Personen, die die Betriebsleiterausbildung absolviert haben, die notwendigen Voraussetzungen erfüllen und die schriftlichen Prüfungen der Ausbildungsteile BL1 und BL2 erfolgreich bestanden haben (positive schriftliche Prüfungen).

Sie erhalten nach bestandener Prüfung das Betriebsleiterzeugnis für fixe und kuppelbare Systeme bzw. gegebenenfalls zusätzlich für Stand- und Pendelbahnen.

Sie können bares Geld sparen: Reichen Sie einfach Ihre berufliche Weiterbildung beim zuständigen Finanzamt über Ihre Arbeitnehmerveranlagung / Einkommensteuererklärung ein.

Letzte Änderung: 04.06.2020