Ausbildung zur Ordinationsassistenz Ausbildung zur Ordinationsassistenz
Ausbildung zur Ordinationsassistenz

2 Module
02.09.2021 - 14.06.2022 Tageskurs
Präsenzkurs
WIFI Innsbruck Campus
Verfügbar
3.150,00 EUR
Ansicht erweitern

Do, Fr, 08.00-17.00, ab Jänner nur Fr
Kursdauer: 653 Lehreinheiten
Stundenplan

Egger-Lienz-Straße 116
6020 Innsbruck

Kursnummer: 15502011

Mo-MI, 08.00-17.00
Kursdauer: 653 Lehreinheiten
Stundenplan

Egger-Lienz-Straße 116
6020 Innsbruck

Kursnummer: 15502021
20.01.2022 Tageskurs
Präsenzkurs
WIFI Innsbruck Campus
Verfügbar
70,00 EUR
Ansicht erweitern

Do, 08.00-17.00
Kursdauer: 8 Lehreinheiten
Stundenplan

Egger-Lienz-Straße 116
6020 Innsbruck

Kursnummer: 15508021

Di, 08.00-17.00
Kursdauer: 8 Lehreinheiten
Stundenplan

Egger-Lienz-Straße 116
6020 Innsbruck

Kursnummer: 15508011
1 Infomodul
12.08.2021 Abendkurs
Präsenzkurs
WIFI Innsbruck Campus
Verfügbar
kostenlos
Ansicht erweitern

Do, 18.00-20.00
Kursdauer: 2 Lehreinheiten
Stundenplan

Egger-Lienz-Straße 116
6020 Innsbruck

Kursnummer: 15480011

Do, 18.00-20.00
Kursdauer: 2 Lehreinheiten
Stundenplan

Egger-Lienz-Straße 116
6020 Innsbruck

Kursnummer: 15480021

Do, 18.00-20.00
Kursdauer: 2 Lehreinheiten
Stundenplan

Egger-Lienz-Straße 116
6020 Innsbruck

Kursnummer: 15480031
10.05.2021 - 20.01.2022 Tageskurs
Präsenzkurs
WIFI Innsbruck Campus
3.150,00 EUR

Mo-MI, 08.00-17.00, ab 30.7.21 nur Fr, 08.00-17.00
Kursdauer: 653 Lehreinheiten
Stundenplan

Egger-Lienz-Straße 116
6020 Innsbruck

Kursnummer: 15502010

Ausbildung zur Ordinationsassistenz

Die Ausbildung zur Ordinationsassistenz nach MABG 2013 beträgt insgesamt 650 Stunden. Die theoretische Ausbildung dauert 313 Stunden und besteht aus 2 Modulen: • Basislehrgang für Medizinische Assistenzberufe und Masseure • Aufschulungsmodul zur Ordinationsassistenz. Die praktische Ausbildung umfasst 360 Stunden und erfolgt in einer ärztlichen Ordinationsstätte, ärztlichen Gruppenpraxis, einem selbstständigen Ambulatorium, einer Santitätsbehörde bzw. in einer nicht bettenführenden Organisationseinheit einer Krankenanstalt. Ein Dienstverhältnis zu einer der genannten Einrichtungen oder der Nachweis eines Praktikumsplatzes in einer Ordination etc. ist Voraussetzung für den Besuch der Lehrgänge! Vor Ausbildungsbeginn ist die Bestätigung über die AMS-Meldung und den Praktikumsplatz oder die Bestätigung des Dienstverhältnisses bei einer Arztpraxis, nicht-bettenführenden Station etc. zu erbringen.
 
Hinweis: Im Rahmen der Ausbildung ist ein Erste-Hilfe-Zeugnis im Ausmaß von 16 Stunden zu erbringen, das nicht älter als 2 Jahre sein darf. 

Tätigkeitsfeld von OrdinationsassistentInnen
• Administrative und organisatorische Tätigkeiten in Arztpraxen oder Sanitätshäusern • Unterstützung der Ärzte bei der Behandlung von Patienten (Blutabnahme und standardisierte Durchführung von Stuhl-, Harn- und Blutuntersuchungen in Form von Schnelltests) • Weitere Aufgabenfelder sind Praxishygiene, Reinigung, Sterilisation, Desinfektion und Wartung der Medizinprodukte sowie die Abfallentsorgung. 

Zielgruppe
Die Ausbildung richtet sich an alle Interessenten, die die Ausbildung gemäß § 25 Abs. 1 MABG im Rahmen eines Dienstverhältnisses zu • einer Arztpraxis oder Gruppenpraxis • einem selbstständigen Ambulatorium • einer Sanitätsbehörde • einer nicht bettenführenden Organisationseinheit einer Krankenanstalt absolvieren wollen oder beim AMS gemeldet sind. 

Voraussetzungen
• Besuch Basislehrgang für Med. Assistenzberufe und Masseure • Vollendung des 18. Lebensjahres • Erfolgreiche Absolvierung der 9. Schulstufe • Bestätigung eines aufrechten Dienstverhältnisses gemäß § 5 Abs 1 durch den Dienstgeber für die berufsbegleitende Ausbildung oder Bestätigung über Meldung beim AMS und Praktikumsplatz. • Ärztliches Attest (nicht älter als drei Monate) • Strafregisterauszug (nicht älter als drei Monate)

Abschluss
OrdinationsassistentIn

Die Ausbildung zur Ordinationsassistenz beträgt mindestens 650 Stunden. 
Die Ausbildung besteht aus einem theoretischen und aus einem praktischen Teil. Die theoretische Ausbildung besteht aus einem Basis-und einem Aufbaumodul.
Die praktische Ausbildung umfasst 340 Stunden und erfolgt in einer ärztlichen Ordinationsstätte, ärztlichen Gruppenpraxis, einem selbstständigen Ambulatorium, einer Santitätsbehörde bzw. in einer nicht bettenführenden Organisationseinheit einer Krankenanstalt.

Die praktische Ausbildung machen Sie

  • im Rahmen eines Dienstverhältnisses mit einem Bezug über der Geringfügigkeitsgrenze 
  • als Praktikum im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung und AMS-Meldung
  • Liegen keine der oben genannten Fälle vor, kann eine Versicherung über das Wifi erfolgen. Dabei fallen zusätzlich Kosten an. 
  • Vor Ausbildungsbeginn ist die Bestätigung über die AMS-Meldung und den Praktikumsplatz oder die Bestätigung des Dienstverhältnisses zu erbringen.

Hinweis:
Vor Ende der theoretischen Ausbildung  ist ein Erste-Hilfe-Zeugnis im Ausmaß von 16 Stunden zu erbringen, das nicht älter als 2 Jahre sein darf.

Mit dem Medizinische-Assistenzberufe-Gesetz 2013 (MABG) wurden neue medizinische Assistenzberufe geregelt. 
Das Tätigkeitsfeld von OrdinationsassistentInnen umfasst neben der administrativen und organisatorischen Tätigkeit in Arztpraxen oder Sanitätshäusern auch die Unterstützung der Ärzte bei der Behandlung von Patienten, wie bei der Blutabnahme und standardisierter Durchführung von Stuhl-, Harn-, und Blutuntersuchungen in Form von Schnelltests. Weitere Aufgabenfelder sind die Praxishygiene, Reinigung, Sterilisation und Desinfektion und Wartung der Medizinprodukte sowie die Abfallentsorgung.

Inhalt:
  • Erste Hilfe und Verbandslehre
  • Einführung in das Gesundheitswesen
  • Ethische Aspekte der Gesundheitsversorgung
  • Einführung in die allgemeine Hygiene
  • Angewandte Ergonomie und Gesundheitsschutz
  • Kommunikation und Teamarbeit
  • Medizinische Terminologie und Dokumentation
  • Medizinische Assistenzleistungen und standardisierte Diagnoseprogramme
  • Administration und Organisation in der Ordination
  • Arzneimittellehre und Rezeptierkunde
  • Grundlagen der Infektionslehre und Hygiene einschließlich Desinfektion und Sterilisation
  • Berufsspezifische Rechtsgrundlagen
  • Anatomie und(Patho-) Physiologie  – Organsystem
  • Anatomie und(Patho-) Physiologie – Bewegungsapparat
  • Kommunikation und Praktikumsreflexion

Nach erfolgreichem Abschluss der Kommissionellen Prüfung erhalten Sie die Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung "Ordinationsassistent/in".

Diese Veranstaltung können Sie im Rahmen Ihrer Bildungskarenz/Bildungsteilzeit absolvieren. Alle Informationen zur Bildungskarenz.

Dieses Kursangebot entspricht den Förderkriterien Bildungsgeld update des Landes Tirol. Bitte prüfen Sie selbst, ob Sie persönlich die Voraussetzungen erfüllen.

Sie können bares Geld sparen: Reichen Sie einfach Ihre berufliche Weiterbildung beim zuständigen Finanzamt über Ihre Arbeitnehmerveranlagung / Einkommensteuererklärung ein.

Letzte Änderung: 07.04.2021