CNC-Maschinenbediener CNC-Maschinenbediener
CNC-Maschinenbediener
7

Sie möchten in die CNC-Technik einsteigen und lernen, CNC-Maschinen zu bedienen? In der Ausbildung zum CNC-Maschinenbediener machen Sie sich intensiv mit der Programmierung von CNC-Maschinen vertraut. Sie steigen in die Grundlagen des CNC-Codes ein und erstellen selbständig Programme, die Sie auf den CNC-Maschinen in den WIFI-Werkstätten abarbeiten. Ihre Ausbildung schließen Sie mit einem international anerkannten Zertifikat ab.

Anrufen
3 Kurstermine
28.08.2019 - 29.11.2019 Tageskurs
WIFI Innsbruck Campus
Verfügbar
3.360,00 EUR
Ansicht erweitern

Mi, 17.30-22.00, Fr, 13.50-20.10
Kursdauer: 144 Stunden
Stundenplan

Egger-Lienz-Straße 116
6020 Innsbruck

Kursnummer: 56180019

Fr, 13.25-21.10 (fallweise auch Mi, 17.30-21.00)
Kursdauer: 144 Stunden
Stundenplan

Linker Iselweg 22
9900 Lienz

Kursnummer: 56180909

Mi, 17.30-22.00, Fr, 13.50-20.10
Kursdauer: 144 Stunden
Stundenplan

Egger-Lienz-Straße 116
6020 Innsbruck

Kursnummer: 56180029

CNC-Maschinenbediener

Lust auf einen Beruf mit besten Zukunftsaussichten, guten Aufstiegschancen und einer lukrativen Entlohnung? Dann werden Sie CNC-Maschinenbediener! Sie kommen überall dort zum Einsatz, wo CNC-gesteuerte Maschinen für höchste Präzision in der Produktion von Werkstücken sorgen.

CNC-Ausbildung in Theorie und Praxis

Die Ausbildung zum Maschinenbediener bietet, auch ohne CNC-Vorkenntnisse, den optimalen Einstieg in die Welt der CNC-Technik. Nach einer theoretischen Schulung der CNC-Grundlagen wird der Teilnehmer schrittweise in die Programmierung von CNC-Programmen eingeführt. Die erstellten Programme werden in der Folge auf der Maschine ausgeführt und die Übungsstücke aus verschiedenen Werkstoffen gefertigt.

In der Ausbildung zum CNC-Maschinenbediener am WIFI Tirol lernen Sie die verschiedenen Steuerungs-Arten kennen. Außerdem arbeiten Sie sich in den CNC-Programmiercode ein. Sie erstellen selbstständig einfache Programme und lernen, CNC-Programme zu lesen, zu editieren und zu ändern.

Bestens ausgestattete CNC-Werkstätten

In den hervorragend ausgestatteten CNC-Werkstätten am WIFI Tirol wenden Sie Ihre CNC-Kenntnisse in der Praxis an. Sie rüsten CNC-Maschinen auf, spannen Werkzeuge ein und vermessen diese per Laser. Sie legen die Nullpunkte fest und spanen mithilfe Ihrer selbstständig erstellten Programme Werkstücke ab. Sie lernen, Korrekturen an den Programmen und den Werkzeugen vorzunehmen. Außerdem schulen wir Sie intensiv in Unfallverhütung.

Am Ende Ihrer Ausbildung legen Sie eine theoretische und eine praktische Prüfung ab. Wenn Sie diese bestehen, erhalten Sie ein Zertifikat, das Ihre Kenntnisse als CNC-Maschinenbediener bestätigt.

Inhalte CNC-Grundlagen:
  • Programmaufbau
  • Steuerungsarten
  • Aufbau und Arbeitsweise der CNC-Maschine
  • Koordinatensysteme
  • Einfache Programmierbeispiele
  • Datenträger
  • Werkzeugsysteme
  • Zerspanungstechnik
Inhalte CNC Drehen und Fräsen:
  • Einstieg in das Programmieren, Aufbau von Basiswissen, um Programme lesen zu können
  • Aufrüsten der Maschine, Werkzeugaufspannen, Werkzeugvermessung, Nullpunkte-Festlegung
  • Abspanen der selbstständig programmierten Übungsteile bzw. nach Vorgabe bereitgestellter Fertigungsaufträge aus verschiedenen Materialien (Vergütungsstahl, CrNi-Stahl, Aluminium)
  • Vornahme von Programm- und Werkzeugkorrekturen
  • Unfallverhütung
Im Kursbeitrag sind Prüfungs- und Zertifikatsausstellungsgebühren sowie das Zertifikat in einer Sprache enthalten.

  • PC-Grundkenntnisse (Tastatur, Maus etc.)
  • Für branchenfremde Personen ist es möglich, ohne Vorkenntnisse, durch Teilnahme an den konventionellen Grundschulungen Drehen und Fräsen, am Kurs teilzunehmen.

  • Mitarbeiter aus der Metallbranche
  • Branchenfremde, die sich beruflich verändern wollen 

Die Abschlussprüfung besteht aus einer theoretischen (Multiple-Choice-Test) und einer praktischen Prüfung (Anfertigung eines Dreh- und Frästeils: Programmkorrektur inkl. Abspanung). Die Zertifizierung wird von der akkreditierten WIFI-Zertifizierungsstelle nach den Anforderungen der EN/ISO 17024 durchgeführt. Informationen zur Zertifizierung finden Sie unter www.wifi.at/zertifizierungsstelle.

Was macht ein CNC-Maschinenbediener?

Als CNC-Maschinenbediener spannen Sie Werkzeuge in die CNC-Dreh- oder Fräsmaschine oder das CNC-Bearbeitungszentrum ein. Sie laden die Programme und überwachen deren Ausführung. Bei Bedarf ändern, editieren und optimieren Sie den CNC-Code. Zu Ihren Aufgaben gehört zudem die Reinigung und Wartung der CNC-Maschinen.

Kann ich die Ausbildung zum CNC-Maschinenbediener auch als Quereinsteiger machen?

Ja, Sie können den Kurs zum CNC-Maschinenbediener auch ohne entsprechende Vorbildung in Angriff nehmen. Wenn Sie bereits Metallfacharbeiter sind, steigen Sie direkt in den Kurs ein. Andernfalls besuchen Sie zunächst Ausbildungen im konventionellen Drehen und Fräsen.

Wie sind die Berufsaussichten als CNC-Maschinenbediener?

CNC-Maschinen werden immer mehr eingesetzt. Entsprechend gesucht sind kompetente CNC-Maschinenbediener. Die Berufsaussichten sind also sehr gut.

Wie lange dauert die Ausbildung zum CNC-Maschinenbediener?

Im Gegensatz zu diversen Schnellsieder-Kursen anderer Anbieter geht die WIFI-Ausbildung zum CNC-Maschinenbediener in die Tiefe. Entsprechend gesucht und geschätzt sind die Absolventinnen und Absolventen in der Wirtschaft. Die Ausbildung zum CNC-Maschinenbediener dauert rund drei Monate bzw. 144 Stunden.

Kann die Ausbildung zum CNC-Maschinenbediener berufsbegleitend absolviert werden?

Ja, die Ausbildung ist so konzipiert, dass Sie sie auch neben dem Beruf besuchen können. Die Kurse finden jeweils am Mittwoch von 17.30 bis 22 Uhr und am Freitag von 13.50 bis 20.10 Uhr statt.

Dieses Kursangebot entspricht den Förderkriterien Bildungsgeld update des Landes Tirol. Bitte prüfen Sie selbst, ob Sie persönlich die Voraussetzungen erfüllen.

Sie können bares Geld sparen: Reichen Sie einfach Ihre berufliche Weiterbildung beim zuständigen Finanzamt über Ihre Arbeitnehmerveranlagung / Einkommensteuererklärung ein.

Letzte Änderung: 02.08.2019